Museumsscheune Jesteburg

Jesteburg: Ehemaliger Meyers Hof, früher auch als „Gasthaus zur Eiche” bekannt. Mehr als 150 landwirtschaftliche und bäuerliche Geräte, darunter ein Leiterwagen, Pflüge und eine Dreschmaschine mit Strohbinder aus den zwanziger Jahren.

Das Gebäude gehört zum traditionsreichen Meyers Hof, der früher auch als „Gasthaus zur Eiche” bekannt war. Die ursprüngliche Scheune wurde 1748 gebaut und erhielt später durch Umbauten die heutige Form. Nach Renovierung konnten hier mehr als 150 landwirtschaftliche und bäuerliche Geräte untergebracht werden, darunter eine einzigartige Spende aus dem Nachlass des Gastwirts Karl Schmidt, bestehend aus einem Leiterwagen, Pflügen und einer Dreschmaschine mit Strohbinder aus den zwanziger Jahren.

POI

Museen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1047057 © Webmuseen