Mythos Wille

Ein deutscher Kupferstecher in Paris

Stadt- und Industriemuseum
15.10.2018-25.3.2019

Lottestraße 8-10
35578 Wetzlar

www.museen-in-hessen....__und_industriemuseum

Di-So 10-13, 14-17 Uhr

Die Aus­stel­lung kommen­tiert Willes Kunst erst­mals in um­fassen­der Art und Weise wissen­schaftlich und stellt ihn als einen Sammler und Ver­mittler mit der Fähig­keit vor, europa­weite Kom­muni­kations­netz­werke zu spannen.

Bild
Der Tod des Marc Antoine, Kupferstich nach Pompeo Batoni
Mythos Wille :: Ausstellung
  • Mini-Map
Der im hessischen Biebertal geborene Johann Georg Wille (1715-1808) zählte mit seiner „Teutschen Zeichenschule” in Paris zu den bedeutendsten Kupferstechern, Kunst- und Büchersammlern und Pädagogen des 18. Jahrhunderts.

Die Ausstellung kommentiert Willes Kunst erstmals in umfassender Art und Weise wissenschaftlich und stellt ihn als einen Sammler und Vermittler mit der Fähigkeit vor, europaweite Kommunikationsnetzwerke zwischen Künstlern, Sammlern, Auftraggebern und anderen Geistesgrößen zu spannen.