Natur- und Heimatmuseum

im Schloß Vellberg


74541 Vellberg

07907-877-0
oliver.taubald@vellberg.de

www.vellberg.de/index.php?id=205

Ostersonntag bis Okt:
So+Ft 14-16.30 Uhr

Ge­schich­te der Trutz­veste und des Renais­sance-Schlos­ses. Münz­funde und Grenz­steine, frän­ki­sches Reiter­grab, die Kelten­sied­lung auf der Stöcken­burg. Fossi­lien aus dem Muschel­kalk, Urlurch­schädel­decke.

Bild
Natur- und Heimatmuseum :: Territorial
  • Mini-Map mit Marker
Das Museum dokumentiert in seiner heimatkundlichen Abteilung die Geschichte der Trutzveste und des wuchtigen Renaissance-Schlosses. Zu den Ausstellungsstücken gehören neben einem Modell von Vellberg aus der Zeit um 1830 auch Münzfunde und Grenzsteine, ein fränkisches Reitergrab aus dem 7. Jahrhundert n. Chr. sowie Grabungsfunde aus der Mittelsteinzeit und von der Keltensiedlung auf der Stöckenburg. Im Obergeschoss werden Fossilien aus dem in Vellberg vorkommenden Muschelkalk gezeigt, darunter Seelilien und als Glanzstück die Urlurchschädeldecke eines Mastodonsaurus.