Version
2.12.2013
Leuchtturm zu „Natureum Darßer Ort (Museum)”, DE-18375 Born am Darß
Foto: Johannes-Maria Schlorke
 zu „Natureum Darßer Ort (Museum)”, DE-18375 Born am Darß
Foto: Johannes-Maria Schlorke
Vögel zu „Natureum Darßer Ort (Museum)”, DE-18375 Born am Darß
Vögel am Wasser
Foto: Johannes-Maria Schlorke
Fuchs zu „Natureum Darßer Ort (Museum)”, DE-18375 Born am Darß
Darßwald bei Nacht: nachtaktive Tiere der Darßlandschaft
Foto: Johannes-Maria Schlorke

Museum

Natureum Darßer Ort

Darßer Ort 1-3
DE-18375 Born am Darß
Mai,
Sept bis Okt:
tägl. 10-17 Uhr
Juni bis Aug:
tägl. 10-18 Uhr
Nov bis April:
Mi-So 11-16 Uhr
Vor und nach Ostern:
tägl. 11-16 Uhr

Der Darßer Ort mit seinem 160 Jahre alten Leuchtturm - und mit ihm das Natureum - liegt an einer der schönsten Stellen der deutschen Küste, mitten im Nationalpark „Vorpommersche Boddenlandschaft”, etwa fünf Kilometer westlich vom Ostseebad Prerow auf dem Darß.

Hier werden besonders die Vielfalt, Dynamik und Schutzbedürftigkeit der einmaligen Natur und Landschaft auf dem Darß dar­ge­stellt.

Zahlreiche Tierpräparate vermitteln einen lebensnahen Eindruck der Fauna von Meer, Strand, Düne und Wald dieser Kernzone des Nationalparks. Im "Ostsee-Aquarium" kann man viele Fische und wirbellose Tiere aus der Ostsee be­wundern.

Dünengarten

Im Außenbereich des Museums befindet sich ein Strand- und Dünengarten und ein Feuchtbiotop sowie auf dem Weg zum nahe gelegenen Darßer Weststrand ein Relieftisch, der das Thema Küsten­dynamik ver­deut­licht.

Der 35 Meter hohe Leuchtturm erlaubt bei klarer Sicht einen faszinierenden Blick über die Darßlandschaft und weit über das Meer. Das Museumscafé am Leuchtturm ist den Besuchern des Natureums vorbehalten und lädt nach dem Rundgang zum Verweilen ein. Kinder entdecken mit Jaques das Natureum. Neu ist die Ausstellung zur Bedeutung des Leucht­turms.

POI

Museum, Ahrenshoop

Kunst­museum Ahrens­hoop

Wer­ke der Grün­der­gene­ra­tion der Künst­ler­kolo­nie Ahrens­hoop, Werke der klassi­schen Moderne, Posi­tio­nen einer gegen­ständ­li­chen Kunst der 1920er bis 1940er Jahre bis zu Posi­tio­nen der Kunst in der DDR.

Museum, Ahrenshoop

Kunst­ka­ten Ah­rens­hoop

1909 als Aus­stel­lungs­ge­bäude der Ahrens­hooper Maler er­öffnet. Das heutige Konzept des Kunst­katens stützt sich auf den tradi­tio­nellen Sinn des Hauses und auf die Wieder­be­lebung Ahrens­hoops als Künstler­ort mit un­ver­wechsel­barem Charakter.

Museum, Ahrenshoop

Neues Kunst­haus Ah­rens­hoop

Zeit­ge­nös­si­sche Kunst des Landes Meck­len­burg-Vor­pom­mern. Aus­stel­lun­gen, Video- und Tanz­per­for­man­ces, Le­sun­gen und Kon­zerte.

Museum, Ribnitz-Damgarten

Deut­sches Bern­stein­museum

Natur-, Kunst- und Kultur­ge­schich­te des Bern­steins sowie sei­ner Ver­arbei­tung. Schmuck und Kunst­gegen­stände aus ver­schie­denen Epo­chen, Bern­stein­ein­schlüsse.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#970953 © Webmuseen Verlag