Museum

Naturhistorisches Museum

  • Riesenhirsch zu „Naturhistorisches Museum (Museum)”, DE-55116 Mainz
  • Zebras zu „Naturhistorisches Museum (Museum)”, DE-55116 Mainz
  • Wiesel zu „Naturhistorisches Museum (Museum)”, DE-55116 Mainz
  • Urvogel zu „Naturhistorisches Museum (Museum)”, DE-55116 Mainz
  • Dima zu „Naturhistorisches Museum (Museum)”, DE-55116 Mainz
  •  zu „Naturhistorisches Museum (Museum)”, DE-55116 Mainz
    Eingangsbereich
    Foto: Martin Bahmann
  • Di-Fr 10-17 Uhr
    Sa-So+Ft 10-18 Uhr

Regionale und internationale Naturgeschichte vom Tertiär bis in die Gegenwart. Entstehungsgeschichte der Naturräume des Landes Rheinland-Pfalz. Umfangreiche Sammlung nahezu aller Minerale und Erze aus Rheinland-Pfalz: Quecksilber aus der Nordpfalz, Achate aus Idar-Oberstein, Blei-, Zink- und Silbererze aus Hunsrück und Eifel. Tertiäre und der eiszeitliche Tierwelt, u.a. ein 1991 gefundenes, vollständiges Skelett eines 45 Mio. Jahre alten Urpferdchens aus dem Eckfelder Maar in der Eifel, Steppenelefant, Riesenhirsch, Wollnashorn und Moschusochse. Vögel und Säugetiere in ihren Lebensräumen. Tasmanischer Beutelwolf, Java-Nashorn und die weltberühmte Quagga-Gruppe: weltweit existieren nur noch 21 dieser im 19. Jahrhundert ausgerotteten Tierart.

Naturhistorisches Museum ist bei:
POI

Paläontologische Museen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger #109707 © Webmuseen