Zentrum

Naturzentrum Nordfriesland

Bredstedt: Die wichtigsten Landschaftsformen Nordfrieslands: Geest, Wald, Heide, Moor, Gewässer, Wattenmeer und Halligen.

Die moderne und liebevoll gestaltete Ausstellung zeigt die wichtigsten Landschaftsformen Nordfrieslands in ihrer ganzen Vielfalt: das sturmumtoste Wattenmeer, die von Menschenhand geschaffenen Köge, sumpfige Moore, weite Heidelandschaften, die Geheimnisse des Waldes, die Halligen und Norddeutschlands größte Vogelausstellung.

Was ist eine Hallig, oder warum sind Krabben rot? Die Strandfunde dürfen sogar angefasst werden und vermitteln so ein echtes Meer-Gefühl.

Am Beispiel des Beltringharder Koogs erfährt man, welchen alten und neuen Herausforderungen sich die Menschen in diesen Gegenden tagtäglich stellen müssen. Ein Koog erfüllt Küstenschutz-, Naturschutz- und wasserwirtschaftliche Aufgaben. Auch Moore, im Laufe der Zeit für Landwirtschaft und Torfbau zunehmend trockengelegt, feiern heute ihr Comeback, denn sie speichern um ein Vielfaches mehr CO2 als Wälder.

Einmal im Jahr verwandelt das blühende Heidekraut die Langenhorner und Bordelumer Heide in einen lilafarbenen Teppich. Im Naturzentrum kann man diesen wunderschönen Anblick das ganze Jahr über genießen. Und mit dem Immenstedter Wald hat Nordfriesland einen der wenigen naturnahen Baumbestände Deutschlands.

In den Vogelwelten, Norddeutschlands größter Vogelausstellung, werden die Vögel Mitteleuropas nach Arten und Lebensräumen geordnet dargestellt – vom Matterhorn bis zum Helgoländer Lummenfelsen. Der heimliche Wachtelkönig findet sich hier ebenso wie der in Schleswig-Holstein mittlerweile ausgestorbene Schlangenadler.

Während der Sommermonate kann man den Bienen im Bienenhaus völlig gefahrlos ganz nahe kommen.

Naturzentrum Nordfriesland ist bei:
POI

Besucherzentren

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #101972 © Webmuseen