Ausstellung 27.09.20 bis 10.01.21

LVR-Niederrheinmuseum Wesel

Niederrheinkunst. Heimat und Duden

Malereien von Martin Lersch

Wesel, LVR-Niederrheinmuseum Wesel: Der Künstler greift in seinen Arbeiten Beispiele der Weltkunst und historische Bildmotive aus der Dauerausstellung des Museums auf und antwortet mit den Stilmitteln seiner Kunst darauf. Bis 10.1.21

„Martin Lersch trifft…”, so könnte man die Ausstellung des niederrheinischen Künstlers überschreiben, in der er sich mit historischer Kunst zu der Geschichte seiner Heimat auseinandersetzt. So entstehen spannungsreiche Beziehungen zwischen historischen Vorlagen und der künstlerischen Moderne der Gegenwart.

Der Künstler greift in seinen Arbeiten Beispiele der Weltkunst und historische Bildmotive aus der Dauerausstellung des Museums auf und antwortet mit den Stilmitteln seiner Kunst darauf: „Dudenartige Nachschlagwerke sind uns hilfreich, Ordnung und Verständnis in den Sprachen der Erde zu finden. Erklärungsversuche und Utopien benötigen wir Menschen.” (Martin Lersch)

Der „zweite” Duden, den Martin Lersch in diesem Projekt schreibt, lädt dazu ein, die Utopie hinter den Wörtern zu entdecken.

LVR-Niederrheinmuseum Wesel ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1049083 © Webmuseen