Norbert Schwontkowski

Some of My Secrets

Kunstmuseum Bonn
31.10.2019-16.2.2020

Friedrich-Ebert-Allee 2
53113 Bonn

www.kunstmuseum-bonn.de

Di, Do-So 11-18 Uhr
Mi 11-21 Uhr

Anläss­lich des 70. Geburts­tags des Künst­lers zeigt die Aus­stellung rund 70 Gemälde von den mitt­leren 1990er-Jahren bis zum Jahr 2012 sowie 35 Skizzen­bücher. Es ist die bislang um­fas­send­ste museale Prä­sen­ta­tion zum Werk des Bremer Malers.

Bild
Norbert Schwontkowski :: Ausstellung
  • Mini-Map
Norbert Schwontkowski (1949-2013) gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der zeitgenössischen figurativen Malerei und Meister der malerischen Verdichtung. Oft in dunklen, erdigen Tönen gehalten, vermitteln seine Bilder das Gefühl einer melancholischen Ernsthaftigkeit, die gleichwohl die Gestalt einer bitter-humorvollen Motivik annehmen kann. Seine poetischen Bildthemen spielen dabei mit dem Surrealen, dem Unbewussten und der Andeutung von Geschichten, die er konsequent nie zu Ende erzählt.

Stets setzt Schwontkowski den Mensch in den Mittelpunkt seiner Bildwelt: Suchend aus dem Fenster schauend, mit einem Auto in Tunnel rasend oder von Stein zu Stein hüpfend - immer in der Gefahr abzugleiten, sich zu verlieren. Er zeigt den Menschen als Suchenden, für dessen Orientierungslosigkeit er schlagende, gelegentlich durch die Malerei der Romantik vorgeprägte Bildformulierungen gefunden hat. Von Ferne erinnern seine taumelnden Gestalten an Casper David Friedrichs Mönch am Meer, doch ist Schwontkowski Schöpfer einer unbestreitbar eigenen Bildwelt, die es zu entschlüsseln gilt.

Anlässlich des 70. Geburtstags des Künstlers zeigt die Ausstellung rund 70 Gemälde von den mittleren 1990er-Jahren bis zum Jahr 2012 sowie 35 Skizzenbücher. Es ist die bislang umfassendste museale Präsentation zum Werk des Bremer Malers.