Nürnberg hat das Zeug zum Spielen!

Eine verspielte und bespielbare Ausstellung

Spielzeugmuseum
16.11.2018-2.6.2019

Karlstraße 13-15
90403 Nürnberg

www.spielzeugmuseum-nuernberg.de

Ganzjährig:
Di-Fr 10-17 Uhr
Sa-So 10-18 Uhr

Spielwarenmesse:
Fr-Sa 10-21 Uhr

Christkindlesmarkt (auch):
Mo 10-17 Uhr

Aus­ge­wählte histo­rische Objekte aus der Samm­lung werden in neuen Kon­texten gedacht und vorge­stellt, begleitet von Brett­spielen, digi­talen Spiel­varianten und weite­ren Spiel­sachen.

Bild
Die „Bild-Lilli” wurde in Franken als Modepuppe und Vorläuferin der Barbie hergestellt
Nürnberg hat das Zeug zum Spielen! :: Ausstellung
  • Mini-Map mit Marker
Warum spielst Du? – diese kleine, unscheinbare Frage steht im Fokus der Ausstellung. Ausgehend von der traditionsreichen Nürnberger Spiele- und Spielzeuggeschichte werden an neun Spieleinseln zentrale Spielmotivationen regelrecht durchgespielt.

Die Besucher können sich allein oder auch zusammen auf die Suche nach ihren ganz eigenen Spielmotivationen machen. Ausgewählte historische Objekte aus der Sammlung des Museums werden dabei in neuen Kontexten gedacht und vorgestellt, begleitet von Brettspielen, digitalen Spielvarianten und weiteren Spielsachen.

Das Ergebnis der Suche wird in jedem Fall die Erkenntnis sein, dass das Spiel und das Spielen, einen weitaus größeren Einfluss auf unser Leben und unsere Gesellschaft haben, als man ihnen in unserem durchstrukturierten Alltag zusprechen würde. Davon berichten nicht zuletzt die persönlichen Geschichten von über 100 Menschen aus der Metropolregion, die in der Ausstellung mit ihrem Lieblingsspielzeug und ihrer ganz persönlichen Beziehung zum Thema Spiel portraitiert sind.