Version
16.11.2021
Bratwurstmuseum zu „Nürnberger Bratwurstmuseum (Museum)”, DE-90403 Nürnberg
Bratwurstglöcklein zu „Nürnberger Bratwurstmuseum (Museum)”, DE-90403 Nürnberg
Fleischwolf zu „Nürnberger Bratwurstmuseum (Museum)”, DE-90403 Nürnberg
Gewürze zu „Nürnberger Bratwurstmuseum (Museum)”, DE-90403 Nürnberg
Metzger zu „Nürnberger Bratwurstmuseum (Museum)”, DE-90403 Nürnberg
Buch zu „Nürnberger Bratwurstmuseum (Museum)”, DE-90403 Nürnberg
Geschirr zu „Nürnberger Bratwurstmuseum (Museum)”, DE-90403 Nürnberg
Bratwurstglöcklein zu „Nürnberger Bratwurstmuseum (Museum)”, DE-90403 Nürnberg

Museum

Nürnberger Bratwurstmuseum

Bratwurstgasse 1 / Trödelmarkt 47
DE-90403 Nürnberg
Ganzjährig:
Di-Fr 10-17 Uhr
Sa-So 10-18 Uhr

Die Nürnberger Bratwurst ist neben dem Nürnberger Lebkuchen das kulinarische Wahrzeichen der Noris.

Neben den hochmittelalterlichen Anfängen, den Sagen und Legenden geht es im Museum auch um die frühe Handwerkskunst der Nürnberger Metzger, die in den Abbildungen von Schweinemetzgern und Schweinestecher der Zwölfbrüderhausstiftung vom 14. bis 16 Jahrhundert überliefert ist und bis heute in den kleinen Nürnberger Bratwürsten steckt. Besucher des kleinen Museums erfahren, was hinter dem Darreichungskanon 6, 8, 10 oder 12 Stück steckt. Zu sehen sind außerdem historische Bilder und Exponate zum im zweiten Welt­krieg zer­störten „Brat­wurst­glöcklein”.

Qualitätsprodukt

Zur Herstellung der Nürnberger Bratwurst wird bis heute nur bestes grob entfettetes Schweinefleisch verwendet, welches am Ende mit der typischen Majoran Würzung verfeinert und im Schafsaitling auf 9cm abgedreht wird.

Hierfür gelten bereits seit Beginn des 14. Jahrhunderts strenge Qualitäts- und Herstellungsrichtlinien. Seit 2003 stehen die Nürnberger Rostbratwürste sogar unter dem Schutz der Europäischen Union.

Der Verfasser hat das Museum am 19.11.2021 besucht.

POI

Museum, Nürnberg

Henker­haus

Frühere Dienstwohnung des Henkers der Reichsstadt Nürnberg, Franz Schmidt. Dienst-Tagebuch. Ausstellung zur Nürnberger Kriminalgeschichte sowie Alltagsgeschichte der Reichsstadt Nürnberg um 1600.

Bis 8.9.2024, Nürnberg

Bienen­schwarm & Honig­glück

Bis 6.10.2024, Nürnberg

Schätze in Schachteln

Zahl­reiche außer­ge­wöhn­liche Schätze der Spiel­kultur, die von der indu­striellen Revo­lu­tion bis zum Zweiten Welt­krieg reichen.

Bis 22.9.2024, Nürnberg

Meta­verse: Phäno­menal Digital?

Die Aus­stel­lung zeigt soziale, wirt­schaft­liche und recht­liche Phäno­mene, wie wir sie heute schon in „proto­typi­schen Meta­versen” wie De­centra­land, Second Life oder VR Chat vorfinden, und be­leuch­tet die posi­tiven und nega­tiven Ent­wick­lungen.

Museum, Nürnberg

Spiel­zeug­museum

Spiel­zeug und des­sen kultu­relles Um­feld vom Mittel­alter bis zur Gegen­wart aus Europa und Über­see. Eisen­bahn­ab­tei­lung: Modell­bahn.

Museum, Nürnberg

Deutsches Museum Nürnberg

Arbeit und Alltag, Körper und Geist, System Stadt, System Erde, Raum und Zeit: ein Schaufenster, durch das man bereits heute in die Welt von morgen blickt. Ab 18. September 2021.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2101812 © Webmuseen Verlag