Ausstellung 05.02. bis 19.07.22

Museum Wilhelm Busch

Ohne Moos nichts los

Die Macht des Geldes in der Karikatur

Hannover, Museum Wilhelm Busch: Ohne Geld geht so gut wie nichts. Karikaturisten wären nicht Karikaturisten, hätten sie sich deshalb nicht seit jeher dieses Themas und seiner vielfältigen Aspekte angenommen. Bis 19.7.22

Ob im Großen oder Kleinen, im öffentlichen oder privaten Leben: ohne Geld geht so gut wie nichts. Wirtschaft und Politik, aber auch Kunst, Kultur oder Sport werden in hohem Maße von Dollar, Rubel oder Euro bestimmt. Geld entscheidet weitreichend über Macht und Einfluss, manchmal auch über Glück oder Unglück.

Nicht von ungefähr heißt es deshalb: Geld regiert die Welt. Karikaturisten wären nicht Karikaturisten, hätten sie sich deshalb nicht seit jeher dieses Themas und seiner vielfältigen Aspekte angenommen. Die Ausstellung kann dabei auf den reichen Sammlungsbestand des Museums Wilhelm Busch zurückgreifen.

Kernstück ist die Dauerleihgabe der Aareal Bank, Wiesbaden, eine seit 2009 im Museum Wilhelm Busch aufbewahrte Karikaturensammlung, die sich allein um das Thema Geld dreht.

Museum Wilhelm Busch ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1050866 © Webmuseen