Version
5.10.2016
 zu „Pahl-Museum (Museum)”, DE-74535 Mainhardt
 zu „Pahl-Museum (Museum)”, DE-74535 Mainhardt

Museum

Pahl-Museum

Raubühlweg 1
DE-74535 Mainhardt
07903-2546,9150-0
1. Mai bis 1. Okt:
So+Ft 13-17 Uhr

Manfred Pahl (1900-1994) war einer der letzten Vertreter schwäbischer Künstler, die an der Stuttgarter Kunstakademie aus der Schule Adolf Hölzels hervorgegangen sind. Er gehört zu den wohl bedeutendsten und interessantesten Vertretern dieser Malergeneration. Er hat sich zu Lebzeiten ein Museum in der Gemeinde Mainhardt im Teilort Gailsbach gebaut.

1989 hat er dieses Museum mit ca. 300 Ölbildern und 3.000 Zeichnungen, Aquarellen, Pastellen und Druckgrafiken als Stiftung an die Gemeinde Mainhardt übergeben.

POI

Museum, Mainhardt

Römer­museum

Aus­gra­bungs­funde im Bereich des römi­schen Ka­stells und des Lager­dorfes: römi­sche Weihe­steine, Reliefs, Kera­mik, Glas, Metall. Modelle des Kastells und der Wach­türme.

Bis 2.6.2024, Schwäbisch Hall

Felicitas Franck. 2024. Serien

Ihre in Gips aus­ge­führ­ten Werke sind ganz auf die plasti­sche Form reduziert. Eine Bananen­schale z. B. steht als form­schöne Skulptur vor uns.

Bis 15.11.2024, Schwäbisch Hall

50 Kirchen und Kapellen

Museum, Schwäbisch Hall

Hällisch-Fränki­sches Museum

Sieben historische Gebäude. Kunst- und Kulturgeschichte der Stadt und der Region: Reichsstadt, Frömmigkeit, Reformation, barocke Gesellschaft, jüdisches Leben, NS-Zeit. Bildhauer Leonhard Kern, Panoramamaler Louis Braun. Salz, das „Weiße Gold”.

Museum, Schwäbisch Hall

Hohen­loher Frei­land­museum Wackers­hofen

Histo­rischen Lebens­formen im länd­lichen Raum Nord­württem­bergs. Gebäude und Ein­rich­tun­gen, länd­liche Alltags­kultur. Streu­obst­wiesen, Äckern mit alten Feld­früchten, Feucht­biotope und Bauern­gärten. Haus- und Nutz­tiere histo­rischer Rassen.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2099137 © Webmuseen Verlag