Ausstellung 04.04. bis 27.09.20

Kunstmuseum am Inselbahnhof

Paula & Otto

Lindau, Kunstmuseum am Inselbahnhof: Die Ausstellung beleuchtet, wie außergewöhnlich modern die Künstlerbeziehung für die Zeit um 1900 war, wie Otto Modersohn und Paula Becker vor ein- und demselben Motiv zu ähnlichen oder aber sehr individuellen Bildlösungen fanden. Bis 27.9.20

Otto Modersohn war bereits ein etablierter Landschaftsmaler und Hauptvertreter der Worpsweder Künstlerkolonie, als er die junge, lebensfrohe und hochtalentierte Paula Becker 1899 kennenlernte. Ihre ganz auf die Kunst ausgerichtete Ehe war von tiefer Zuneigung, großem gegenseitigen Respekt und einem intensiven Austausch über künstlerische Themen geprägt.

Mit Werken von Paula Modersohn-Becker (1876-1907) und Otto Modersohn (1865-1943) porträtiert die Ausstellung das bedeutendste deutsche Künstlerpaar des frühen 20. Jahrhunderts und führt damit zugleich das faszinierende Thema von Liebe und Kunst im Aufbruch zur Moderne vor Augen.

Sie beleuchtet, wie außergewöhnlich modern diese Künstlerbeziehung für die Zeit um 1900 war, wie Otto und Paula vor ein- und demselben Motiv zu ähnlichen oder sehr individuellen Bildlösungen fanden, wie sie voneinander lernten, die Werke des anderen kritisch in den Blick nahmen oder ganz eigenständige Wege gingen.

So illustriert die Schau eindrucksvoll, wie es beiden in der Kunst und im Leben immer wieder gelang, die unvermeidlichen, den Umständen der Zeit geschuldeten Herausforderungen mutig zu begegnen, bevor Paula 1907 im Alter von nur 31 Jahren auf dem Höhepunkt ihrer jungen Schaffensjahre frühzeitig verstarb.

POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1048069 © Webmuseen