Pfeifermuseum

Steinhauerstube, Bauernstube

Wertheimer Straße 28
97956 Werbach

09348-460
info@werbach.de

www.niklashausen.de/pfeifer1.html

Sa-So 14-18 Uhr

Stein­hauer­hand­werk und Orts­ge­schich­te. Er­inne­rung an den sog. Pfeiffer­hannes, einen Schafs­hirten und Musi­kan­ten aus Niklas­hausen, der im Früh­jahr 1476 nach einer Marien­er­schei­nung seine Instru­mente ver­brannt haben soll.

Bild 1
Bild 2
Pfeifermuseum :: Museum
  • Mini-Map mit Marker
Steinhauerhandwerk und Ortsgeschichte. Erinnerung an den sog. Pfeifferhannes, einen Schafshirten und Musikanten aus Niklashausen, der im Frühjahr 1476 nach einer Marienerscheinung seine Instrumente verbrannt haben soll, um gleichen Besitz für alle, Verweigerung von Frondienst, Zoll und Zehnten, freie Jagd und freien Fischfang zu predigen. Nachdem Verbote den Pfeifer nicht von seinem Tun abhalten konnten, ließ ihn Fürstbischof Rudolf von Scherenberg aus Würzburg festnehmen und nach kurzer Haft am 19. Juli 1476 als Ketzer und Volksaufwiegler verbrennen.