Erlebnisort

Phänomania

Essen: Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne: Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Fühlen und Erkennen. Das Phänomen Sinnestäuschungen.

Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne: Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Fühlen und Erkennen. Das Phänomen Sinnestäuschungen.

Einige Experimente

Was Sauerstoff so alles kann: aus einer kleinen Flamme wird ruckzuck ein beeindruckender Feuertornado. Und das alles nur durch eine kleine Drehung des Exponates.

Schwingungsbilder: per Geigenbogen werden Metallplatten angestrichen, und der Quarzsand beginnt zu tanzen: chladnische Klangfiguren sind Symmetrien von ganz eigener Art.

Optische Scheiben sind ein bisschen wie Hypnose und vor allem ein großartiges Zeugnis dafür, wie unser Gehirn „verdrehte“ Eindrücke ausgleicht. Dass unser Gegenüber dabei für „einen Augenblick” eine schiefe Nase hat, macht die Sache umso lustiger.

Trägheit aus Prinzip? Die Zentrifugalschleuder ergibt im Zusammenspiel mit der Zentrifugalkraft eine spannende Experimentierstation, die der Physik folgt, doch dabei so richtig viel Spaß macht.

Gerüche sind Erinnerungen, schmecken nach Zuckerwatte, Blumen oder nach, na ja: dem kompletten Gegenteil. Der Riechbaum stellt die Besucher auf die Probe.

Phänomania ist bei:
POI

Erlebniszentren

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #112191 © Webmuseen