Museum

Poppenspäler Museum

mit der Sammlung Kaspari

Husum: Kasper aus den verschiedensten Winkeln der Erde, Theaterfiguren aus Europa, Asien und dem Orient, wertvolle Unikate bekannter Werkstätten und vieles mehr.

„Pole Poppenspäler“ nannten die Leute den Träumer Paul Paulsen in Theodor Storms gleichnamiger Novelle. Ein bisschen geringschätzig klang das, doch Pole Poppenspäler trug den Namen mit Stolz. Ihm fühlen sich die Betreiber des Poppenspäler Museums verbunden. Wer in der Ausstellung Kasper aus den verschiedensten Winkeln der Erde, Theaterfiguren aus Europa, Asien und dem Orient, wertvolle Unikate bekannter Werkstätten und vieles mehr bestaunt, den packt selbst schnell das Puppenfieber…

POI

Theatermuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #118508 © Webmuseen