Version
14.5.2024
(modifiziert)
Museum Eisleben zu „Regionalgeschichtliches Museum Eisleben (Museum)”, DE-06295 Lutherstadt Eisleben

Museum

Regionalgeschichtliches Museum Eisleben

Sangerhäuser Straße 12
DE-06295 Lutherstadt Eisleben
Ganzjährig:
nach Vereinbarung

Eisleben besitzt facettenreiche Sammlungen zur Ur- und Frühgeschichte, zur Regionalgeschichte des Mansfelder Landes und zum Kupferbergbau, die von Zeit zu Zeit im Rahmen von temporären Ausstellungen oder als Leihgaben für Sonder- und Wanderausstellungen öffentlich zugänglich sind.

Zu den herausragenden Objekten zählt die Kerßenbrocksche Tellersammlung. Sie umfasst mehr als 90 Teller, die von der Königlich-Preußischen Porzellanmanufaktur Berlin gefertigt wurden. Die Teller zeigen historische Abbildungen von Orten, Hütten und Mühlen der Region und bilden ein herausragendes kulturhistorisches Zeugnis.

Die Sammlungen umfassen auch zahlreiche andere Objektarten, etwa Archivalien, Münzen, sakrale Gegenstände sowie Mineralien und Fossilien.

POI

Ab 31.5.2024, Lutherstadt Eisleben

1525! Auf­stand für Gerech­tig­keyt

Die Aus­stellung bietet die Chance, Geschichte zu erforschen, zu reflek­tieren und die Ver­bin­dun­gen zwischen Ver­gangen­heit und Gegen­wart zu er­kennen.

Museum, Lutherstadt Eisleben

Martin Luthers Sterbe­haus

Haus des gräf­li­chen Kanz­lers Dr. Philipp Drach­stedt. Letzte Reise Luthers, seine Be­zie­hun­gen zu den Grafen von Mans­feld ins­be­son­dere über sein Schlich­tungs­werk, Berichte von Luthers Tod und Be­gräb­nis. Bahr­tuch, Replik der Toten­maske und -hände.

Museum, Lutherstadt Eisleben

Geburts­haus Martin Luthers

Re­for­ma­tions­ge­schich­te, Ju­gend Lu­thers, Ge­schich­te des Hauses, natur­kund­liche Ab­tei­lung, Schnell­druck­presse von 1874.

Bis 23.6.2024, Halle (Saale)

It’s all about collec­ting ...

Die Aus­stel­lung versteht sich als Ein­ladung, über die kolo­niale Ver­gangen­heit Deutsch­lands und den heutigen Umgang damit sowie die Rolle der Kunst der Klassi­schen Moderne in diesem Zusammen­hang kritisch nach­zu­denken.

Museum, Sangerhausen

Europa-Rosa­rium

Größ­te Rosen­samm­lung der Welt mit über 8.700 Rosen­sorten und -arten in einem 12,5 ha großen Rosen­park. Ent­wick­lungs­ge­schich­te der Rose.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#3921 © Webmuseen Verlag