Schloss

Landesmuseum Württemberg

Residenzschloß Bad Urach

Bad Urach: Einzige erhaltene spätmittelalterliche Residenz Württembergs, erbaut ab 1443 nach der Teilung der Grafschaft als Sitz Graf Ludwigs I. von Württemberg nach dem Vorbild des Alten Schlosses in Stuttgart.

Einzige erhaltene spätmittelalterliche Residenz Württembergs, erbaut ab 1443 nach der Teilung der Grafschaft als Sitz Graf Ludwigs I. von Württemberg nach dem Vorbild des Alten Schlosses in Stuttgart. Gegen 1460 Ausmalung des Palmensaals, der nördlich der Alpen einmalig in seiner Art ist. Goldener Saal im zweiten Obergeschoss, geschaffen anlässlich der Hochzeit des Grafen mit Barbara Gonzaga 1474. Größte und schönste Sammlung deutscher Prunkschlitten des 17. und 18. Jahrhunderts.

POI

Schlösser, Schloßmuseen

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #104225 © Webmuseen