Version
5.1.2024
(modifiziert)
Frontansicht zu „Richard Wagner Museum Bayreuth (Museum)”, DE-95444 Bayreuth
Richard Wagner Museum Bayreuth 2015
Foto: Marcus Ebener
Wandbemalung zu „Richard Wagner Museum Bayreuth (Museum)”, DE-95444 Bayreuth
Rekonstruierte Wandbemalung im Treppenhaus von Haus Wahnfried
Foto: Andreas Türck

Museum

Richard Wagner Museum Bayreuth

Richard-Wagner-Straße 48
DE-95444 Bayreuth
Juli bis Aug:
tägl. 10-18 Uhr
Sept bis Juni:
Di-So 10-17 Uhr

„Hier wo mein Wähnen Frieden fand – Wahnfried – sei dieses Haus von mir benannt.” So lautet der programmatische Taufspruch Wagners für sein Bayreuther Wohnhaus, welcher der dreigliedrigen Fassade seines Altersruhesitzes am Ort der Verwirklichung seiner Festspiel-Idee auf drei Tafeln eingraviert wurde.

Das Richard Wagner Museum Bayreuth ist ein symbolischer Ort deutscher Kulturgeschichte, an dem Leben, Werk und Wirken Richard Wagners erforscht, auf einzigartige Weise erzählt und für alle Sinne erlebbar gemacht werden. Die Aura und die große kulturelle Bedeutung des Hauses, die anspruchsvolle und zugleich sinnliche Vermittlung einer umfassenden Dauerausstellung sowie vielfältigen Veranstaltungen und Sonderausstellungen machen auch wiederholte Besuche des Museums zu einem inspirierenden Erlebnis für Kenner und Laien gleichermaßen.

POI

Ab 14.7.2024, im Haus

Mensch Wagner

Die Sommer­aus­stellung 2024 unter­nimmt den Versuch, den „Mythos Wagner” zu de­kon­stru­ieren, um sich dem Menschen Richard Wagner zu nähern.

Dependance, Bayreuth

Franz-Liszt-Museum

Leben und Werk des Kom­po­ni­sten Franz Liszt, Gegen­stände aus seinem per­sön­li­chen Besitz, der Ibach-Flügel aus Haus Wahn­fried, Liszts Stumm­klavier, hand­schrift­liche Briefe, seltene Werk­erst­aus­gaben u.v.m.

Dependance, Bayreuth

Jean-Paul-Museum Bay­reuth

Auto­gra­phen, Erst­aus­gaben, Bild­mate­rial und Er­in­ne­rungs­stücke an Jean Paul, der sich 1804 in Bay­reuth nieder­ließ.

Stichwort

Richard Wagner

Museum, Bayreuth

Deutsches Frei­maurer­museum

Eine der größ­ten Samm­lun­gen frei­mau­re­ri­schen Kultur­guts in der Welt: Maso­nica jeg­licher Art wie Logen­ab­zeichen und Ritual­gegen­stände, Arbeits­teppiche und die größte frei­maure­rische Biblio­thek im deut­schen Sprach­raum.

Schloss, Bayreuth

Neues Schloss und Hof­garten

Durch Mark­graf Fried­rich v. Bran­den­burg-Bay­reuth 1753 auf dem Ge­lände der ehe­mali­gen Renn- und Reit­bahn er­rich­te­tes Schloß mit baro­ckem Hof­garten (1789 zum Land­schafts­garten um­ge­staltet).

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#961014 © Webmuseen Verlag