Version
8.7.2014
 zu „Samland-Museum (Museum)”, DE-25421 Pinneberg
Foto: Uwe Barghaan

Museum

Samland-Museum

Altes Bürgerhaus

Fahltskamp 30
DE-25421 Pinneberg
04101-211-0,22037
Ganzjährig:
Di-Do 9-12 Uhr

Anliegen des Samland-Museums ist es, daß die ostpreußische und samländische Geschichte, Kultur und Wesensart für die nach uns kommenden Generationen erhalten bleibt und der Öffentlichkeit dargeboten wird.

Präsentiert wird ein Überblick zur Geschichte des Samlandes. Ein Raum ist dem Handel, Handwerk und der Fischerei gewidmet. Weitere Bereiche geben Auskunft über Seebäder, Bernsteinabbau, die Segelflugschule und die Vogelwarte Rossitten. Ein umfangreiches Bildarchiv enthält Fotografien aus den Jahren vor 1945, die Landschaften und Personen zeigen (u. a. Schulfotos, Konfirmationsbilder).

POI

Ausstellungshaus, Pinneberg

Die Drostei

Museum, Pinneberg

Pinne­berg Museum

Stadt­geschichte, Wirt­schaft und Kultur. Be­hand­lungs­zimmer aus der Zeit des frühen 20. Jahr­hun­derts, zu­gleich Atelier des 1908 in Pinne­berg gebo­re­nen Zahn­arztes und Malers Rudolph Groth­kop.

Bis 22.9.2024, Hamburg

Watch! Watch! Watch!

Die Aus­stel­lung be­leuch­tet anhand von 230 Origina­abzügen sowie zahl­reichen Ver­öffent­lichun­gen in Illu­strierten und Büchern das Lebens­werk des Foto­grafen von den 1930er- bis in die 1970er-Jahre.

Bis 8.9.2024, Hamburg

William Blakes Uni­ver­sum

Die Aus­stellung zeigt Blake als einen wahr­haften Europäer, obwohl er Groß­britan­nien niemals verließ, und setzt sein Werk in Bezug zu ausge­wählten Arbeiten europäischer Zeit­genossen.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#5157 © Webmuseen Verlag