Version
30.9.2016
 zu „Sandelsches Museum (Museum)”, DE-74592 Kirchberg an der Jagst
Foto: „Memorino” (Wikimedia)

Museum

Sandelsches Museum

Kirchstraße 17
DE-74592 Kirchberg an der Jagst
April bis Dez:
So+Ft 14-17 Uhr

Das Museum entstand durch das Vermächtnis des Kriegsgerichtsrats Theodor Sandel (1861-1927). Seither kamen weitere Stiftungen hinzu: Möbel und Objekte des Schriftstellers G. Harro Schaeff-Scheefen und seiner Ehefrau, Waffen und Trophäen aus Kamerun des Freiherrn Kurt von Crailsheim. Zuletzt bereicherten umfangreiche Stiftungen und Nachlässe von Kirchberger Künstlern das Museum. Auf drei Stockwerken bietet das 2002/03 grundlegend renovierte Museum ein weites Spektrum von der Erdgeschichte bis zum 20. Jahr­hundert.

POI

Schloss, Kirchberg an der Jagst

Schloss und Schloss­museum

1265 erst­mals er­wähnte und mehr­fach umge­baute reichs­städti­schen Veste, heute die größte Schloss­anlage im Hohen­loher Raum. Ritter­saal, der Rokoko­saal, Turm­zimmer und Schloss­museum.

Museum, Kirchberg an der Jagst

Orangerie

Werkstatt, Satteldorf

Hammer­schmiede Sattel­dorf

Ham­mer­werk und Schmiede von 1804 sind mit au­then­ti­scher Ein­rich­tung. Geräte und Ma­schi­nen, wasser­be­trie­be­nes Schwanz­hammer­werk mit drei Häm­mern, Ori­ginal­pro­dukte der Werk­statt. Öl­mühlen­ein­rich­tung.

Bis 15.11.2024, Schwäbisch Hall

50 Kirchen und Kapellen

Museum, Wallhausen

ModellBahnHalle Wallhausen

Märklin 3-Leiter-Anlage im Maßstab von 1:87 (H0) auf einer Grund­fläche von 300m². 600 Meter Gleise, 242 Weichen, 230 Signale, 6 voll­auto­mati­sierte Bahn­über­gänge, 13 Bahnhöfe. Linien­netzplan und Takt­verkehr.

Museum, Satteldorf

Mund­harmonika­museum Sattel­dorf

Privat­sammlung mit über 700 Expo­naten im Unter­geschoss eines Privat­hauses. Mund­harmonika-Modelle ver­schie­dener Hersteller aus den letzten 120 Jahren, weitere Harmonika-Instrumente, Plakate, Broschüren, Kataloge, Fach­bücher u.v.m.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#4450 © Webmuseen Verlag