Version
14.5.2023
Washi zu „Schatten Licht Gestalt”, DE-94034 Passau

Ausstellung 13.05. bis 29.10.23

Schatten Licht Gestalt

Washi Papierkunst von Koji Shibazaki und Mikado Suzuki

Oberhausmuseum

Oberhaus 125
DE-94034 Passau
15. März bis 15. Nov:
Mo-Fr 9-17 Uhr
Sa-So+Ft 10-18 Uhr
25. Dez bis 6. Jan (ohne 31.):
tägl. 10-16 Uhr

Der japanische Künstler und Designer Koji Shibazaki zeigt zusammen mit Mikako Suzuki in den abgedunkelten Ausstellungsräumen filigrane Kunstobjekte aus handgeschöpften Japanpapier (washi): schimmernde und leuchtende Objekte aus Papier und Blattgold. Im historischen Rittersaal schaffen Papiervorhänge eine erhabene Atmosphäre, während die Besucher in die Weltgeschichte des Papiers eintauchen können.

Der erste Teil der Ausstellung widmet sich der Erforschung der Weltgeschichte des Papiers. Eine große Weltkarte erzählt wie das Papier aus China über die islamische Welt seinen Weg nach Europa fand. Die Besucher erfahren alles über den Prozess der japanischen Papierherstellung und das Geheimnis der besonderen Qualität des washi. Die Ausstellung wirft auch einen Blick in die Zukunft und fragt, wie auf nachhaltige Weise Papier recycelt werden könnte.

Im zweiten Teil der Ausstellung präsentieren Koji Shibazaki und Mikako Suzuki Lampen aus feinstem washi und Wandtapeten mit filigranen Mustern aus Blattgold. Durch das übereinander Kleben verschiedener washi Sorten entstehen skulpturale Objekte, die das Licht unterschiedlich brechen. Ein Spiel mit Schatten und Licht entsteht, das an das gedämpfte Licht japanischer Papierlaternen erinnert.

Koji Shibazaki (*1964 in Kyoto) ist Professor am Institut für Design und Handwerk der Fakultät der Schönen Künste der Hochschule für Bildende Künste in Aichi und kuratierte bereits mehrere nationale und internationale Ausstellungen (u.a. in New York, Bordeaux, Mailand). Mikako Suzuki (*1968 in Toyota) graduierte 2021 an der Hochschule für Bildende Künste in Aichi. Sie arbeitet mit der japanischen Dekorationstechnik des kirikane, bei der aus Blattgold feinste Muster geschnitten werden.

POI

Ausstellungsort

Ober­haus­museum

Im gleichen Haus

Feuer­wehr­museum

Aus­rü­stung, Ent­wick­lung und Uni­formen der nieder­baye­ri­schen Feuer­wehren vom Ende des 17. bis in das frühe 20. Jahr­hun­dert.

Im gleichen Haus

Böh­mer­wald­mu­seum

Museum, Passau

Museum Moderner Kunst Wörlen

Rund zehn inter­natio­nale Wechsel­aus­stellun­gen pro Jahr zur Bil­den­den Kunst des 20. und 21. Jahr­hun­derts.

Museum, Passau

Glas­museum Passau

Welt­be­rühm­tes „Böh­mi­sches Glas”. 250 Jahre Glas­ge­schichte, von 1700 bis 1950, von Barock, Empire, Bieder­meier, Klassi­zis­mus, Histo­ris­mus, Jugend­stil, Art Deco und Moderne.

Museum, Passau

Dom­schatz- und Diö­ze­san­mu­seum

Museum, Passau

Kunst­ver­ein Pas­sau

Ehe­ma­li­ges Fran­zis­kaner­kloster von 1564. Jähr­lich ca. 10 Aus­stel­lun­gen zu ver­schie­denen Themen und Inter­essens­berei­chen.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#3101495 © Webmuseen Verlag