Bayerische Schlösserverwaltung

Schloß Lustheim

Max-Emanuel-Platz 1
85764 Schleissheim

089-31 58 72-0

www.oberschleissheim.de/index.php?id=0,31
www.schloesser.bayern...s/objekte/schl_lu.htm

April bis Sept:
Di-So 9-18 Uhr

Okt bis März:
Di-So 10-16 Uhr

Kunst­histo­risch be­deu­ten­der Fres­ken­zyklus von Fran­cesco Rosa, Gio­vanni Trubillo und Johann Anton Gumpp zur Ver­herr­li­chung der Jagd­göttin Diana. Por­zellan-Samm­lung Schneider mit Meiße­ner Geschirren, Tafel­auf­sätzen und Tier­figuren.

Bild
Schloß Lustheim :: Profanbau
  • Mini-Map mit Marker
  • Wikipedia
Das am Ostrand des ausgedehnten Barockgartens gelegene Gebäude sollte Mittelpunkt von im Halbkreis angelegten Zirkelbauten sein, die jedoch im Laufe des 18. Jahrhunderts dem Verfall preisgegeben wurden.

Ein kunsthistorisch bedeutender Freskenzyklus von Francesco Rosa, Giovanni Trubillo und Johann Anton Gumpp verherrlicht die Jagdgöttin Diana.

Heute birgt Schloss Lustheim die weltberühmte und nach Dresden bedeutendste Sammlung früher Meißener Porzellane von Prof. Dr. Ernst Schneider.