Version
14.8.2015
Luftbild zu „Schloss Spielberg (Schloss)”, DE-91728 Gnotzheim
Pallas zu „Schloss Spielberg (Schloss)”, DE-91728 Gnotzheim
Ausstellung zu „Schloss Spielberg (Schloss)”, DE-91728 Gnotzheim

Schloss

Schloss Spielberg

Museum zeitgenössischer Kunst – Sammlung Ernst Steinacker

März bis Okt:
So 14-16:30 Uhr
Innenhof, Skulpturenweg:
tägl. 9-18 Uhr

Das freie Geschlecht der Spielberger entstammte wohl einer alten Familie von Königsfreien, die in fränkischer Zeit in der Nähe des Römerkastells Gnotzheim angesiedelt wurde. Der Einfluss der Familie war stark gewachsen, so dass sie mit Einverständnis der Staufer eine mächtige Burg errichten konnten.

Das Schloß beeindruckt mit seiner eindrucksvollen ovalen Gesamtanlage aus der Zeit um 1400. Als Gesamtkunstwerk zeigt es das Lebenswerk des Bildhauers und Malers Ernst Steinacker (1919-2008) in der Galerie, im Innenhof und auf den Freiflächen vor den Gebäuden.

POI

Museum, Heidenheim

Klostermuseum

Restau­rierter Kreuz­gang des ehe­mali­gen Bene­diktiner­klosters Heiden­heim. Voll funktions­fähige hand­ge­schmiedete Turmuhr aus dem 18. Jahr­hundert, Fresken aus dem späten 15. Jahr­hundert. Älteste Heiden­heimer Bibel­ausgabe von 1656, Rosen­kränze, Pilger­logos, Bau­geschichte des Klosters.

Bis 9.6.2024, Wittelshofen

Pionier der Limesforschung

Die vom Apo­theker Wilhelm Kohl aus Weißen­burg gefer­tigten Auf­nahmen stellen ein faszi­nie­ren­des Zeugnis der frühen Limes­forschung dar.

Bot. Garten, Unterschwaningen

Schloss­park Dennen­lohe

Größter Rhodo­den­dron­park Süd­deutsch­lands und ein Bota­ni­scher Garten mit über 16 Hektar und drei ver­schie­de­nen Park­teilen.

Museum, Wassertrüdingen

FLU­VIUS - Museum Fluss und Teich

Die atem­berau­ben­de Welt des Lebens an der Wör­nitz. Fluss- und Teich­land­schaf­ten, ihre Ent­ste­hung, Be­son­der­heiten und Lebe­wesen. Aqua­rium mit Fischen der Region.

Museum, Gunzenhausen

Fos­silien- und Stein­druck-Museum

Um­fang­reiche Fossi­lien­samm­lung mit Pflan­zen, Quallen, Stachel­häutern, Krebsen, Insek­ten, Fischen, Flug­sauriern und Urvögeln, die vor etwa 150 Millio­nen Jahren im Soln­hofer Platten­kalk ver­stei­nert wurden.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#997386 © Webmuseen Verlag