Schmidt-Rottluff

Museum der Phantasie
29.9.2018-3.2.2019

Am Hirschgarten 1
82347 Bernried

www.buchheimmuseum.de
www.buchheimmuseum.de.../schmidt-rottluff.php

April bis Okt:
Di-So+Ft 10-18 Uhr

Nov bis März:
Di-So+Ft 10-17 Uhr

Dank des Zu­sammen­treffens der Samm­lungen Ger­linger und Buch­heim im Buch­heim Museum kann Schmidt-Rottluffs gesamter Schaffens­zeitraum von 1899 bis 1974 mit über 200 farb- und form­gewaltigen Werken belegt werden.

    Bild
    Karl Schmidt-Rottluff, Gehöft im Abendlicht, 1906, Öl auf Karton
    Schmidt-Rottluff :: Ausstellung
    • Mini-Map
    Unmittelbar und unverfälscht – so wird im „Brücke”-Programm von 1906 die eigentümliche Ausdrucksform der Künstlergruppe beschrieben. Keines ihrer Mitglieder hat dieses Motto so kompromisslos umgesetzt wie Karl Schmidt-Rottluff.

    Von einer „erschreckenden Konsequenz” sei seine Kunst, meint „Brücke”-Chronist und Museumgründer Lothar-Günther Buchheim bewundernd. Und Fritz Bleyl, Gründungsmitglied der „Brücke”, erkennt schon früh, dass der stattliche, bebrillte junge Mann über die malerische „Pranke des Löwen” verfüge.

    Diesem epochalen Großmeister des Expressionismus widmet das Buchheim Museum nun eine umfangreiche Retrospektive der besonderen Art. Dank des Zusammentreffens der Sammlungen Gerlinger und Buchheim im Buchheim Museum kann der gesamte Schaffenszeitraum von 1899 bis 1974 mit über 200 herausragenden Werken belegt werden.

    Neben einer Auswahl an 27 Gemälden sind auch 37 Aquarelle, 8 Farbkreidezeichnungen, und weitere Arbeiten auf Papier sowie 20 Schmuckstücke und 8 Skulpturen des farb- und formgewaltigen Künstlers zu sehen.