Ausstellung 03.07. bis 12.09.21

Schloss Luisium

Schwarz/Weiß

Fotografie im Gartenreich – Gestern und Heute

Dessau-Roßlau, Schloss Luisium: Im Bildarchiv der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz haben 492 Glasplatten-Negative von Fotografien aus dem Gartenreich des 19. Jahrhunderts überdauert. Sie sind wichtige Zeugnisse für die Bau- und Gartendenkmalpflege. Bis 12.9.21

Im Bildarchiv der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz haben 492 Glasplatten-Negative von Fotografien aus dem Gartenreich des 19. Jahrhunderts überdauert.

Historische Fotografien sind wichtige Zeugnisse für die Bau- und Gartendenkmalpflege. Sie bilden zum einen die Situation der Entstehungszeit der jeweiligen Aufnahme exakt ab und erlauben den direkten Vergleich verschiedener Zustandsphasen. Zum anderen zeugen sie von sich entwickelnden bildkünstlerischen Qualitäten.

Es wird so die Möglichkeit geboten, zu erforschen, wie zu unterschiedlichen Zeiten mit der Bau- und Gartensubstanz umgegangen wurde und wie sich Landschaften verändert haben. Modische Einflüsse werden ebenso abgebildet, wie kriegsbedingte Verluste oder urbane Entwicklungen.

Die kunsthistorische und gartenhistorische Forschung muss diese Bilddokumente entsprechend bewerten und diskutieren und kann somit der Denkmalpflege wertvolle Unterstützung liefern.

Veränderungen

35 historische Fotografien aus dem Gartenreich werden in Gegenüberstellung mit aktuellen Aufnahmen der jeweiligen Situation aus dem Jahr 2021 präsentiert.

Die Pendants zeigen die wechselvolle Veränderungsgeschichte der Schlösser und Gartenarchitekturen sowie der Gärten und Parks, eröffnen spannende Vergleichsmöglichkeiten und bringen überraschende Erkenntnisse für das Auge der Betrachter.

Schloss Luisium ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1049929 © Webmuseen