Version
2.5.2015
 zu „Siebenbürgisches Museum (Museum)”, DE-74831 Gundelsheim

Museum

Siebenbürgisches Museum

Schloss Horneck
DE-74831 Gundelsheim
Ganzjährig:
Di-So+Ft 11-17 Uhr

Siebenbürgen, rumänisch Transilvania oder Ardeal, ungarisch Erdély, ist ein geografisches und historisches Gebiet mit wechselvoller Geschichte. Heute gehört Siebenbürgen zu Rumänien.

Der Ursprung des deutschen Namens der Region ist nicht abschließend geklärt. Nachgewiesen ist der Begriff Siebenbürgen seit dem 13. Jahrhundert und steht in Zusammenhang mit der Niederlassung deutscher Siedler.

Der Bestand des Siebenbürgischen Museums zählt über 18.000 Exponate und beinhaltet Zeugnisse Siebenbürgischer Materialkultur aus den letzten sechs Jahrhunderten. Die Dauerausstellung ist nach Themenkomplexen zur siebenbürgischen Kunst- und Kulturgeschichte gegliedert.

POI

Burg, Haßmersheim

Burg­mu­seum Burg Gut­ten­berg

Zoo, Haßmersheim

Deut­sche Grei­fen­war­te

Spek­ta­ku­läre Flüge frei flie­gen­der Groß­greif­vögel.

Museum, Gundelsheim

Gundels­heimer Old­timer­museum

Per­len der Auto­mobil­ge­schich­te. Mer­ce­des, Ford, Messer­schmitt, Goggo, Chev­rolet, einn Lanz Bulldog, ein Opel Blitz Bus, dazu Zwei­räder von BMW bis Zün­dapp.

Burg, Bad Wimpfen

Blauer Turm

Museum, Bad Wimpfen

Hi­sto­ri­sches Mu­seum im Stein­haus

Museum, Bad Wimpfen

Kirchen­histo­risches Museum

Museum, Bad Wimpfen

Reichs­städti­sches Mu­seum

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#997956 © Webmuseen Verlag