Version
28.2.2014
 zu „Stadtmuseum (Museum)”, DE-84524 Neuötting

Museum

Stadtmuseum

Ludwigstraße 12
DE-84524 Neuötting
08671-88371-0
museum@neuoetting.de
Jan bis April:
Mo-Do 9.30-12, 14-17 Uhr
Fr 9.30-12 Uhr
Mai bis Dez:
Mo-Fr 9.30-12, 14-17 Uhr
Sa-So 14-17 Uhr

Das Stadtmuseum am westlichen Ende des Stadtplatzes zeigt mit den Themen Schiffahrt, Zunft, Handel, Bürgerwehr, Kirche und Stadtrecht einen Querschnitt der Neuöttinger Geschichte vom Mittelalter bis zur Neuzeit.

Die Schwerpunkte bilden im Erdgeschossbereich die Themen Stadtgeschichte und Stadtverwaltung, die Land- und Bürgerwehr, sowie die Themen Handel und Wirtschaft. Die für Neuötting so bedeutende Innschifffahrt wird ebenso dargestellt wie die kurze Episode der Lokalbahn.

In den Obergeschossen wird dem städtischen Leben sowie der Architektur der Stadt breiter Raum gegeben. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Stadtbrand von 1797, der für Neuötting eine dramatische Zäsur darstellte. Kernstück der Ausstellung ist eine originale Feuerspritze aus dem 18. Jahrhundert. Im sich verjüngenden Dachgeschoss wird das Neuöttinger Sozialwesen präsentiert, und der Renaissance-Dachstuhl selbst ist als das größte und wohl beeindruckendste Exponat der Dauerausstellung erlebbar.

POI

Museum, Altötting

Haus Papst Bene­dikt XVI

Ge­schich­te der Alt­öttin­ger Wall­fahrt, Braut­kranz der öster­rei­chi­schen Kai­se­rin Elisa­beth, litur­gische Gewän­der und Geräte. Marien­altär­chen aus Gold und Email, im Volks­mund „Gol­de­nes Rössl” ge­nannt.

Diorama, Altötting

Dio­ramen­schau Altötting

Kultur­ge­schicht­lich und histo­risch be­deut­same Er­eig­nisse aus der über 500-jährigen Ge­schich­te der Marien­wall­fahrt in einer einzig­arti­gen Schau aus 17 bis zu 5 m breiten Groß­raum­dio­ramen mit Tau­sen­den von pla­sti­schen Figu­ren.

Diorama, Altötting

Jeru­salem Pano­rama Kreuzi­gung Christi

Diorama, Altötting

Der Marien­film

Museum, Altötting

Stadt­ga­le­rie

Über­regio­nal be­ach­tete wech­seln­de Aus­stel­lun­gen der bil­den­den Kunst.

Burg, Burghausen

Haupt­burg Burg­hausen

Eine der läng­sten Bur­gen der Welt mit fünf Vorhöfen. Im Haupt­ge­schoss des Fürstenb­aus mittel­alter­liche Wohn­räume mit Möbeln, Waffen, Bild­teppichen, spät­gotischen Gemälden und Skulpturen.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2811 © Webmuseen Verlag