Version
18.6.2016
 zu „Städtische Galerie (Museum)”, DE-83022 Rosenheim
Wachter und Huber 2010

Museum

Städtische Galerie

Max-Bram-Platz 2
DE-83022 Rosenheim
Ganzjährig:
Di-Fr 10-17 Uhr
Sa-So+Ft 13-17 Uhr
Mo geschlossen

Die Städtische Galerie Rosenheim gilt als eines der schönsten Ausstellungsgebäude im süddeutschen Raum. Mit der Präsentation zeitgenössischer Arbeiten werden Künstlerinnen und Künstler gefördert, die für die Region Rosenheim von besonderer Bedeutung sind. Darüber hinaus widmet sich die Galerie der internationalen Kunstszene des 20. und 21. Jahrhunderts. Ein weiterer Schwerpunkt gilt dem Kunstschaffen des 19. und 20. Jahrhunderts, insbesondere den Werken der sogenannten „Münchner Schule” und der „Chiemseemaler”. Seit 2003 beschäftigt sich die Städtische Galerie auch mit Bilderbuchillustrationen international anerkannter Künstler (Janosch, Helme Heine, Sven Nordqvist, Wolf Erlbuch, Susanne Janssen usw.)

POI

Ausstellungshaus, Rosenheim

Aus­stel­lungs­zentrum Lok­schuppen

Alte Loko­mo­ti­ven-Remise. Aus­stel­lun­gen, die fun­dier­te wissen­schaft­liche Basis mit auf­wän­diger, ästhe­tisch an­spruchs­voller Ge­stal­tung kom­bi­nieren.

Museum, Rosenheim

Holz­techni­sches Museum

Geschichte der Holztechnik. Maschinen und Geräte, Modelle, Holzprodukte.

Museum, Rosenheim

Städti­sches Museum

Hi­sto­ri­sches Stadt­tor aus dem 16. Jahr­hun­dert. Vor- und Früh­ge­schich­te, Römer, Mittel­alter, Markt­ge­schichte. Neu­zeit. Küche um 1800, Perthaler-Zimmer, Saline, Kriege und Woh­nungs­not, Zunft und Hand­werk, sakrale Kunst.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#1601 © Webmuseen Verlag