Zoo

Tierpark Chemnitz

Chemnitz: Etwa 1000 Tierindividuen in knapp 200 Arten. Zoologische Raritäten wie Somali-Wildesel, Prinz-Alfred-Hirsch, Fossa und diverse seltene Katzenarten. Tropenhaus, Löwenanlage, Krallenaffen, Erdmännchen, Südamerikaanlage, Lippenbären und Streichelzoo.

Anfangs als Heimattierpark angelegt und später auf die Tiere der Sowjetunion ausgerichtet, ist er heute ein Refugium für viele bedrohte Tierarten aus der ganzen Welt. Er bietet das gesamte Jahr über interessante Einblicke in das Leben von etwa 1000 Tierindividuen in knapp 200 Arten.

Eine Besonderheit des Chemnitzer Tierparks ist das in Europa einzigartige Vivarium. Hier werden etwa 60 Amphibienarten gehalten und gezüchtet. Auch viele andere zoologische Raritäten, wie Somali-Wildesel, Prinz-Alfred-Hirsch, Fossa und diverse seltene Katzenarten leben im Tierpark. Weitere Attraktionen sind z.B. das Tropenhaus, die Löwenanlage mit den beiden Angolalöwen Malik und Kimba, die Krallenaffen, die Erdmännchen, die Südamerikaanlage, die Lippenbären sowie natürlich der Streichelzoo.

Tierpark Chemnitz ist bei:

Zoos

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #106860 © Webmuseen