Version
4.3.2024
(modifiziert)
 zu „Tierpark Görlitz (Zoo)”, DE-02826 Görlitz
3 junge Wiedehopfe bei der Beringung
Foto: Naturschutz-Tierpark Görlitz

Zoo

Tierpark Görlitz

Zittauer Straße 43
DE-02826 Görlitz
März bis Okt:
tägl. 9-18 Uhr
Nov bis Feb:
tägl. 9-16 Uhr

Die Tierhaltung im Park ist geprägt von geographischen Schwerpunkten. Hier leben sowohl asiatische Haus- und Wildtiere, wie z.B. Yak und Rhesusaffen, als auch alte und moderne Haus- und Wildtierrassen, die für die Oberlausitz typisch sind.

Die neue Anlage für Tibetbären fügt sich harmonisch in das Ambiente des tibetischen Dorfes ein, dessen Gebäude im tibetischen Stil gestaltet sind. Gehegebegrenzungen aus Steinmauern und unauffälligen Zaunanlagen, ein Teich, natürliche Reliefstrukturen, lebende Vegetation und viele Beschäftigungsmöglichkeiten geben der großzügigen Außenanlage ein naturnahes Erscheinungsbild. Die Dauerausstellung greift problembehaftete Themen auf: illegaler Wildtierhandel, traditionelle asiatische Medizin und die damit verbundene Gefahr zoonotischer Erkrankungen. Zudem gibt es Spannendes zur Fortpflanzungsbiologie und der Winterruhe der Bären.

POI

Bis 31.7.2024, Görlitz

Bibeln aus fünf Jahr­hun­der­ten

Die Schatz­kammer-Aus­stellung zeigt im Vor­raum zum histo­rischen Biblio­theks­saal erstmals eine Auswahl von 22 histo­rischen Bibeln.

Museum, Görlitz

Foto­museum Görlitz

Tradi­tions­reiche Ge­schich­te der Foto­grafie in Gör­litz, die sich bis in das 19. Jahr­hun­dert zurück­verfolgen lässt: Ent­wick­lung und Her­stel­lung von opti­schen Er­zeug­nissen des welt­be­kann­ten Objektiv­her­stellers Meyer-Optik.

Museum, Görlitz

Kaiser­trutz Görlitz

Sozial-, Wirt­schafts- und Kultur­ge­schich­te der Stadt. Archäo­lo­gische Funde aus dem Stadt­gebiet. Bedeu­tende mittel­alter­liche Skul­pturen, spät­goti­sche Fael­bilder und Tex­tilien.

Museum, Görlitz

Reichen­bacher Turm

Wehr|turm aus dem 14. Jahr|hun|dert. In|for|ma|tio|nen zur Ge|bäu|de|nut|zung und histo|rische Ex|po|nate der Stadt|ver|tei|di|gung. Herr|liche Aus|sicht über die Stadt.

Museum, Görlitz

Schle­si­sches Museum zu Görlitz

Präch­ti­ger Re­nais­sance­bau mit wert­voller Archi­tek­tur. Kunst­hand­werk aus fünf Jahr­hun­der­ten, Ge­mälde und Grafik, Doku­mente und Gegen­stände aus dem All­tags­leben.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#6792 © Webmuseen Verlag