Ausstellung 27.11.21 bis 24.04.22

Sammlung Falckenberg

Tomi Ungerer. It’s All About Freedom

Hamburg, Sammlung Falckenberg: Die Ausstellung zeigt erstmals einen umfassenden Querschnitt durch neun Jahrzehnte seines künstlerischen Schaffens, von Zeichnungen aus den 1930er-Jahren bis hin zu Objekten aus den 2010er-Jahren. Bis 24.4.22

Tomi Ungerer (1931-2019) gilt als einer der einflussreichsten Zeichner, Illustratoren und Kinderbuchautoren. Publikationen wie „Die drei Räuber”, „Heute hier, morgen for” und „Der Nebelmann” machten ihn weltberühmt. Darüber hinaus schuf Ungerer Plakate gegen den Vietnam-Krieg und Rassenkonflikte, unternahm Milieustudien in der Hamburger Herbertstraße, verarbeitete zeichnerisch kriegstraumatische Erinnerungen oder erstellte Großcollagen im Spätwerk.

Die Ausstellung, eröffnet zu Ungerers 90. Geburtstag, zeigt in Zusammenarbeit mit dem Tomi Ungerer Estate und dem Musée Tomi Ungerer in Straßburg erstmals einen umfassenden Querschnitt durch neun Jahrzehnte seines künstlerischen Schaffens, von Zeichnungen aus den 1930er-Jahren bis hin zu Objekten aus den 2010er-Jahren. Mit zahlreichen unveröffentlichten Arbeiten sensibilisiert sie zudem für die künstlerische Dimension seines umfangreichen Werkes, das etwa Bezüge zu Otto Dix, Lyonel Feininger und John Heartfield, aber auch zu Martin Kippenberger und Martha Rosler aufweist.

Ein thematischer Strang der Ausstellung in der Sammlung Falckenberg spürt den Verbindungen zwischen Motiven aus Ungerers Kinderbüchern und Motiven aus seinen gesellschaftspolitischen sowie biographischen Büchern nach.

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1050542 © Webmuseen