Ausstellung 15.05. bis 29.08.21

Kunstsammlungen Chemnitz

Tu BiShvat

Fest der Bäume

Chemnitz, Kunstsammlungen Chemnitz: Die Künstler Eldar Farber, Michal Fuchs und Shira Wachsmann widmen sich aus unterschiedlichen Perspektiven und mit divergenten Fragestellungen ihrer jüdischen Identität. Bis 29.8.21

Die Künstler Eldar Farber, Michal Fuchs und Shira Wachsmann widmen sich aus unterschiedlichen Perspektiven und mit divergenten Fragestellungen ihrer jüdischen Identität. Durch die künstlerische Auseinandersetzung mit Schlagworten wie „Herkunft”, „Heimat” und „Exil”, fördert die Ausstellung einen Dialog über den zukünftigen Umgang miteinander. Diese Sensibilisierung für Historie und Gegenwart kann neue Impulse für die Zukunft in einer toleranten Gesellschaft bieten.

Der Chemnitzer Dr. Arthur Weiner war aufgrund seiner Religion, seines hohen gesellschaftlichen Ansehens und seiner Profession als geachteter Jurist eines der ersten Opfer 1933 des nationalsozialistischen Terrors: er wurde im April 1933 von der SA entführt, misshandelt und schließlich ermordet. Das Gedenken an Arthur Weiner, stellvertretend für die Verfolgung und Vernichtung der Juden Europas durch die Nationalsozialisten, sei uns heute Mahnung für die Gegenwart und Verantwortung für die Zukunft, jeder Form von Diskriminierung entgegenzutreten. Der Platz an der Giebelseite der Kunstsammlungen am Theaterplatz wird zukünftig zu diesem Gedenken seinen Namen tragen.

Kunstsammlungen Chemnitz ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1049949 © Webmuseen