Museum

U144 Untergrundmuseum

Berlin: Stadtgeschichte, Industriekultur und Gesellschaftsgeschichte im ehemaligen Souterrain einer einstigen Gießerei.

Im ehemaligen Souterrain eines Hauses von 1795 erzählt das Museum im Kontext einer dort 1860 gegründeten Gießerei anhand von Originalobjekten Stadtgeschichte, Industriekultur und Gesellschaftsgeschichte.

Die Sammlung basiert im Kern auf den Objekten der Gießerei als Teil der Geschichte des „Feuerlandes” (Industriebezirk am Oranienburger Tor ab 1830) und einem Kreis von Objekten aus Abwicklungsaktionen zur DDR Staatshaushaltsauflösung aus über 50 Betrieben und Institutionen beziehungsweise Haushalten.

POI

Museen zur Arbeitswelt

Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1042428 © Webmuseen