Ausstellung 30.09. bis 29.11.20

Altes Rathaus

Unerzählt und unbezahlbar

Künstlerinnen intervenieren zur Stadtgeschichte

Leipzig, Altes Rathaus: Die Gemälde des Alten Rathauses erzählen die Geschichte der Stadt, aber meist nur die eine Hälfte: Kurfürsten und Könige, Ratsherren und Bürgermeister, Reformatoren und Professoren, Komponisten und Dichter – und keine einzige Frau darunter. Die Künstlerinnen der GEDOK Mitteldeutschland füllen einige dieser „Leerstellen”. Bis 29.11.20

In den historischen Räumen des Alten Rathauses in Leipzig befinden sich Gemälde und kostbare Kunstwerke aus vielen Jahrhunderten. Sie erzählen die Geschichte der Stadt, aber meist nur die eine Hälfte: Kurfürsten und Könige, Ratsherren und Bürgermeister, Reformatoren und Professoren, Komponisten und Dichter – und keine einzige Frau darunter.

Die Künstlerinnen der GEDOK Mitteldeutschland füllen vorübergehend einige dieser „Leerstellen” mit heutigen künstlerischen Mitteln und Fragestellungen. Sie intervenieren für zwei Monate mit ihren Ideen in den Räumen des Alten Rathauses und regen dazu an, das Altbekannte und Vertraute neu zu befragen und neu zu sehen.

POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1048557 © Webmuseen