Vergiss die #liebe nicht!

LWL-Freilichtmuseum Detmold
2.4.-31.10.2019

Krummes Haus
32760 Detmold

www.lwl-freilichtmuseum-detmold.de

April bis Okt:
Di-So+Ft 9-18 Uhr

Wie kam es zum Modell roman­tischer Liebe und was be­deutet Liebe heute? Und wie ver­ändern sich Begriffe und Vor­stellun­gen von „Liebe” ange­sichts der digi­talen Mög­lich­keiten im Internet? Einige Statio­nen im Museums­gelände erzählen darüber hinaus histo­rische Ge­schich­ten.

Bild
Vergiss die #liebe nicht! :: Ausstellung
  • Mini-Map
„Love is all you need”, das sangen die Beatles 1967. Doch wie kam es zum Modell romantischer Liebe und was bedeutet Liebe heute? Und wie verändern sich Begriffe und Vorstellungen von „Liebe” angesichts der digitalen Möglichkeiten im Internet?

Diese Fragen rückt die Ausstellung in den Mittelpunkt. Herzstück ist die Sammlung von Louise Loué und ihrem „Museum der Liebesobjekte”, die individuelle Exponate und die dazugehörigen Liebes- und Trennungsgeschichten umfasst. Mit Ausstellungsbeginn werden diese Liebesobjekte für die Gäste des LWL-Freilichtmuseums zum Impulsgeber, sich mit einem eigenen Objekt an der Ausstellung zu beteiligen. So entsteht eine Ausstellung in Bewegung, die sich in Teilen im Laufe der Saison - virtuell und real - ständig verändert.

Einige Stationen im Museumsgelände erzählen darüber hinaus historische Liebesgeschichten, von der Eheanbahnung oder Bindungen aus Vernunft bis zur Liebesheirat, von der heimlichen bis zur tragischen Liebe. Zudem gibt es ein Begleitprogramm, das in Mitmachaktionen, Veranstaltungen, Führungen und Workshops das Thema Liebe aufgreift.