Version
23.4.2024
(modifiziert)
Leonardo zu „Visiodrom im Gaskessel (Ausstellungshaus)”, DE-42289 Wuppertal
Gaskessel zu „Visiodrom im Gaskessel (Ausstellungshaus)”, DE-42289 Wuppertal

Ausstellungshaus

Visiodrom im Gaskessel

Leonardo da Vinci

Mohrenstraße 3
DE-42289 Wuppertal
0202-430486-70
info@visiodrom.de
Bis 28. Juli 2024:
Mi-So 10-18 Uhr

Leonardo, der Mann aus Vinci, einem kleinen Ort in der heutigen Provinz Florenz, fasziniert uns bis heute. Der Universalmensch, so wurde Leonardo da Vinci in Italien genannt, steht für das Idealbild des Menschen zur Zeit der Renaissance. Was ihn von vielen seiner berühmten Zeitgenossen wie Michelangelo, Raffael oder Botticelli unterscheidet, ist seine Universalität. Er hat von der Malerei über die unterschiedlichsten Ingenieurskünste bis hin zur Mathematik und Anatomie präzise Beobachtungen gemacht und bahnbrechende Gedanken entwickelt. Das macht ihn zum ersten „uomo universale”.

Der Gaskessel in Wuppertal ist Wahrzeichen, Industriedenkmal – und das höchste öffentlich zugängliche Gebäude der Stadt. Vom Boden, der mehr als 30 Meter über der Erde liegt, erhebt sich ein säulenloser Raum 45 Meter in die Höhe. Er ist nahezu kreisrund mit einem Durchmesser von 38 Metern und komplett mit Leinwänden und 29 Hochleistungs-Laser-Projektoren ausgestattet. So entstehen über 6.000 m² Projektionsfläche für außergewöhnliche Darbietungen jeglicher Art.

Das Visiodrom im Gaskessel ist der Ort des ­Eintauchens: die Besucher sind vollständig von der Projektionsshow ­auf Europas größter, über 40 Meter hohen 360°-Leinwand umgeben und dank ­modernster Multimediatechnik mitten im Thema.

Wichtiger Hinweis: das Visiodrom ist nicht beheizt, bitte daher angemessen warm anziehen!

POI

Museum, Wuppertal

Engels-Haus

Groß­bürger­liches bergi­sches Fach­werk­haus mit re­präsen­tativen Wohn­räumen. Bio­gra­phie und Werk von Fried­rich Engels vor dem Hinter­grund der Wirt­schafts- und Sozial­ge­schich­te der Indu­stria­li­sie­rung im Wupper­tal zwi­schen 1750 und 1900.

Museum, Wuppertal

Museum für Früh­indu­stria­li­sierung

Indu­strielle Ent­wick­lung der Region. Zahl­reiche betriebs­fähige, origi­nal er­hal­tene Maschi­nen.

Museum, Wuppertal

Skulpturen­park Wald­frieden

Aus­stel­lungs­zen­trum für Außen- und Innen­skul­pturen. Bedeu­tende Werke der moder­nen und zeit­ge­nössi­schen Bild­haue­rei: Tony Cragg, Bogo­mir Ecker, Thomas Schütte u.v.a.

Museum, Wuppertal

Von der Heydt Museum

Kunst vom 16. Jahr­hun­dert bis in die Gegen­wart. Im­pres­sio­nis­mus, Ex­pres­sio­nis­mus und die zwan­ziger Jahre. Welt­be­kannte Werke von Claude Monet, Franz Marc, Ernst Ludwig Kirchner und Otto Dix, Pablo Picasso, Francis Bacon u.a.

Bot. Garten, Wuppertal

Bota­nischer Garten

Garten­gelände der Eller’schen Villa. Elisen­turm. Kultur und Ver­meh­rung ge­fähr­deter und vom Aus­ster­ben be­droh­ter Arten.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#2101830 © Webmuseen Verlag