Version
6.11.2012
 zu „Völkerkundemuseum (Museum)”, CH-9000 St. Gallen

Museum

Völkerkundemuseum

Museumsstrasse 50
CH-9000 St. Gallen
071-2420642
info@hmsg.ch
Ganzjährig:
Di-So 10-17 Uhr

Der historische Bereich des Historischen und Völkerkundemuseums besitzt die bedeutendste kulturgeschichtliche Sammlung der Nordostschweiz.

Dass St. Gallen die bedeutendste völkerkundliche Sammlung im Grossraum zwischen Zürich, Stuttgart und München beherbergt, lässt sich durch die Rolle, Bedeutung und Blütezeit der Textilstadt erklären. Bereits seit dem 19. Jahrhundert unterhielt St. Gallen weitreichende Geschäftsverbindungen und vielseitige, auch diplomatische und kulturelle Auslandsbeziehungen. Diese Kontakte zeigen sich in der Vielfalt, der geographischen Streuweite sowie in der Qualität der gesammelten und geschenkten Objekte.

Die neue völkerkundliche Dauerausstellung lädt zu spannenden Entdeckungsreisen ein. Stationen sind Afrika, Ozeanien, Altamerika und das alte Ägypten.

POI

Im gleichen Haus

Histo­risches und Völker­kunde­museum

Samm­lung für Ge­schich­te, Volks­kunde und Früh­ge­schich­te der Region, histo­ri­sche Zimmer, Glas­gemälde-Kabi­nett, Mili­taria, Spiel­zeug.

Bis 24.11.2024, St. Gallen

Experi­mental Ecology

Museum, St. Gallen

Kunst­museum St. Gallen

Samm­lung von Ge­mäl­den und Skulp­turen vom Spät­mittel­alter bis zur Gegen­wart. Wech­sel­aus­stel­lungen zeit­ge­nössi­scher Kunst.

Museum, St. Gallen

La­pi­da­rium der Stifts­kir­che

Archiv, St. Gallen

Stifts­biblio­thek

Kloster­biblio­thek mit in sich ge­schlos­se­nem Bücher­be­stand von mehr als 140.000 Bän­den (Hand­schriften, Früh­drucke und Bücher) von un­er­meß­lichem Wert. Eine der schön­sten und älte­sten Biblio­theken der Welt. Jahres­aus­stellung be­deu­tender Hand­schriften.

Museum, St. Gallen

Spiel­do­sen­ka­bi­nett

Wohl klein­stes Mu­se­um der Schweiz. Spiel­auto­maten und andere wert­volle alte Rari­tä­ten.

Bis 22.9.2024, St. Gallen

Fledermäuse

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#960404 © Webmuseen Verlag