Ausstellung 21.03.22 bis 05.03.23

Bodensee-Naturmuseum

Vogel-Alltag in Konstanz

Aus dem Fotoalbum von Blässhuhn, Spatz & Co.

Konstanz, Bodensee-Naturmuseum: Die Ausstellung erzählt in vor Ort gemachten Bildern aus dem Leben zwölf verschiedener Vogelarten, von der Futtersuche bis zur Aufzucht der Jungen, von der Paarung bis zur Mauser. Bis 5.3.23

Der Konstanzer Hafen und der angrenzende Stadtgarten sind bei Einheimischen und Touristen sehr beliebt: während die einen ihre Mittagspause auf einer sonnigen Parkbank verbringen, fotografieren sich die anderen vor der Imperia. Schiffe fahren ein und legen ab, freilaufende Hunde schlabbern Bodensee-Wasser, einem Kind fällt die Eistüte herunter.

Zwischen all dem Jubel und Trubel, oft kaum bemerkt, führen Vögel ihr Leben. Fleißige Spatzenväter füttern ihre krakeelenden Jungen, Tauben schnäbeln zwischen den Passanten, Rabenkrähen schnappen sich Brezel-Reste und tunken sie im See ein, bevor sie sie verschlingen. Während Haubentaucher-Eltern unermüdlich Fische für die Kleinen herbeibringen, dösen Möwen auf den Anlegeplätzen der Schiffe.

Im Konstanzer Hafen und Stadtgarten leben viele verschiedene Vogel-Arten. Die einen wie Spatz und Taube folgen dem Menschen schon seit langer Zeit, weil sie bei ihm Nahrung und Nistplätze finden. Andere, wie Blässhühner und Haubentaucher, treibt die Wohnungsnot in den Hafen: im Wollmatinger Ried und den anderen schönen Flecken rund um den See ist nicht genug Platz für alle zum Brüten. Wer aber im Hafen und im Stadtgarten wohnt, muss sich mit den vielen Menschen, ihren Bauwerken und Aktivitäten, mit Müll und ungesundem Futter dort arrangieren.

Die Ausstellung erzählt in vor Ort gemachten Bildern aus dem Leben zwölf verschiedener Vogelarten, von der Futtersuche bis zur Aufzucht der Jungen, von der Paarung bis zur Mauser. Es unterscheidet sich nicht grundlegend vom Alltag solcher Artgenossen, die in natürlicheren Umgebungen leben. Doch immer wieder macht sich das menschengemachte Umfeld bemerkbar oder gibt es spezielle Konstanzer Momente. Wer sich die Zeit nimmt und verweilt, im Museum oder direkt bei den Vögeln, wird mit vielen schönen Einblicken in das vielfältige und erstaunliche Leben unserer gefiederten Mitbewohner belohnt!

Bodensee-Naturmuseum ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1052228 © Webmuseen