Volkskunde- und Mühlenmuseum

Dorfstraße 89
02799 Waltersdorf

035841-2146
info@erholungsort-waltersdorf.de

www.volkskunde-muehlenmuseum.de

Mai bis Okt:
Fr-Sa 10-12, 13.30-16.30 Uhr
So 13-16.30 Uhr

Dez bis April:
Fr-Sa 10-12, 13.30-16.30 Uhr

Älte­ste Wasser­mühle des Ortes. Mahl- und Reibe­geräte und ein Hand­mahl­stuhl um 1600. Weber­stube zur Wohn- und Arbeits­weise eines Leine­webers um 1800. Bauern­stube und Schlaf­kammer mit Ober­lau­sitzer Bauern­möbeln. Der Walters­dorfer Kompo­nist Friedrich Schneider.

Bild
Volkskunde- und Mühlenmuseum :: Museum
  • Mini-Map mit Marker
Das Volkskunde- und Mühlenmuseum befindet sich in der ältesten Wassermühle des Ortes. Die Ausstellung wird durch Mahl- und Reibegeräte und einen Handmahlstuhl um 1600 erweitert. Die Weberstube des Museums zeigt die Wohn- und Arbeitsweise eines Leinewebers um 1800. Oberlausitzer Bauernmöbel zieren die Bauernstube und Schlafkammer.

Dem Waltersdorfer Komponisten Friedrich Schneider (1786-1853) ist ein Raum im Biedermeierstil gewidmet. Er war als Hofkapellmeister in Dessau, als Komponist und Musiklehrer hoch angesehen. Noch heute erklingen auf der berühmten Tamitiusorgel von 1766 in der Kirche Waltersdorf Musikstücke von Friedrich Schneider.