Vom Kommen und Gehen

Menschen - Dinge - Häuser

Thüringer Freilichtmuseum Hohenfelden
2.3.-4.8.2019

Im Dorfe 63
99448 Hohenfelden

www.freilichtmuseum-hohenfelden.de

April bis Okt:
Mo, Mi-So+Ft 10-18 Uhr

Während der Ausstellung:
tägl. 10-18 Uhr

Die Aus­stellung prä­sen­tiert ganz ver­schie­dene Ge­schich­ten vom Kommen und Gehen in Thü­rin­gen, vom 19. Jahr­hun­dert bis in die Gegen­wart. Doch welche Dinge sind es, die ein­ge­packt werden und was wird zurück­gelassen?

    Tickets
    Rückkehr der Familie Geist aus Kanada auf der St. Louis, 1936
    Besteckkästen
    Aus der DDR ausgeführte Besteckkästen der Hedwig Grandjean
    Ägypten
    Handelsvertreter Bruno Belling in Ägypten, o.J.
    Koffer vor dem Tor
    Vom Kommen und Gehen :: Ausstellung
    • Mini-Map
    Die Ausstellung präsentiert ganz verschiedene Geschichten vom Kommen und Gehen in Thüringen. Diese erzählen von Zuzügen und vom Wegziehen, temporären Auslandsaufenthalten und Ortswechseln – von der Auswanderung nach Kanada, dem Ankommen in der DDR, über das Nachschicken von Erbstücken von Ost- nach Westdeutschland, bis hin zu Häusern, die ihren Standort wechselten.

    Dabei sind individuelle Lebens- und Familiengeschichten vom 19. Jahrhunderts bis in die Gegenwart, die durch das Weggehen und Ankommen geprägt sind, genauso Thema wie die Geschichten der mitgenommenen Dinge, die oft schon auf der Reise, jedoch spätestens am Zielort ganz automatisch zu Erinnerungsstücken werden. Doch welche Dinge sind es, die eingepackt werden und was wird zurückgelassen? Was passiert mit den Dingen am Ankunftsort, welcher Stellenwert wird ihnen eingeräumt und was machen Erben mit dem Mitgebrachten oder Zurückgelassenen ihrer Vorfahren?

    Neben Objekten aus der Sammlung des Thüringer Freilichtmuseums Hohenfelden werden Leihgaben zu den vorgestellten Zu-, Ab- und Auswanderungsgeschichten gezeigt.