Ausstellung 06.03. bis 29.05.22

Vonderau Museum

Wald. Wolf. Wildnis.

Fulda, Vonderau Museum: Wald, Wolf und Wildnis: hinter den Begriffen stehen fundamentale Fragen. Sensibilisiert für die komplexen Zusammenhänge entwickelte die Künstlerin Gisela Krohn die Idee zu einem internationalen Ausstellungsprojekt. Bis 29.5.22

Wald, Wolf und Wildnis: hinter den Begriffen stehen fundamentale Fragen, die unser Leben berühren und unsere Haltung zur Welt spiegeln. Neue Brisanz erhalten sie durch die Rückkehr des Wolfes in unsere Wälder – ganz aktuell auch in die Rhön. Was die einen fasziniert, schreckt die anderen. Emotionales und Rationales stehen einander oft unversöhnlich gegenüber.

Sensibilisiert für die komplexen Zusammenhänge entwickelte die Künstlerin Gisela Krohn die Idee zu einem internationalen Ausstellungsprojekt, das über mehrere Jahre an verschiedenen Orten realisiert werden soll: Künstler in wechselnder Zusammensetzung präsentieren ihre Positionen, Filme und Vorträge erläutern die Sichtweisen von Betroffenen, Wildbiologen und Naturschützern. An jedem Ausstellungsort erfährt das Projekt neue Prägungen.

Darüber hinaus präsentiert die Kunststation Kleinsassen weitere Arbeiten der beteiligten Künstler in einem Raum des Fuldaer Vonderau Museums.

Vonderau Museum ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1051374 © Webmuseen