Ausstellung 12.07. bis 28.10.20

Heimatmuseum

Wendelin Kusche

Menschen. Orte. Landschaften.

Ebermannstadt, Heimatmuseum: Wendelin Kusche, von 1970 bis 1973 Fachlehrer für Zeichnen und Malen in Ebermannstadt, begegnet uns in vielfältigen Techniken: von Ölgemälden und Aquarellen bis zu Sgraffiti und Mosaiken. Bis 28.10.20

Vor 50 Jahren begann in Ebermannstadt der Aufbau des Gymnasiums Fränkische Schweiz. Hier arbeitete von 1970 bis 1973 als Fachlehrer für Zeichnen und Malen auch Wendelin Kusche.

Kusche begegnet uns in vielfältigen Techniken: von Ölgemälden und Aquarellen bis zu Sgraffiti und Mosaiken. Viele Werke sind in und an öffentlichen Gebäuden im fränkischen Raum zu entdecken. In Erlangen und Nürnberg wirkte er als Dozent für Kunst und Kunstpädagogik.

Reisen in verschiedene Länder vom asiatischen bis nordafrikanischen Raum erweiterten sein künstlerisches Spektrum. Einige Jahre lebte und arbeitete er auch in Italien/Toskana, bevor er 2003 dort verstarb.

Großzügige Leihgeber aus Ebermannstadt und Umgebung, aus dem Nürnberger und Erlanger Raum ermöglichen einen Blick auf Bilder des bekannten Künstlers. Manchem ist er sicher auch noch persönlich bekannt.

POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1048427 © Webmuseen