Version
2.8.2012
 zu „Wiener Secession (Museum)”, AT-1010 Wien

Museum

Wiener Secession

Ausstellungshaus für Moderne Kunst

Friedrichstraße 12
AT-1010 Wien
Ganzjährig:
Di-So 10-18 Uhr

Die Vereinigung bildender Künstler Wiener Secession wurde 1897 von einer Gruppe von Künstlern um Gustav Klimt gegründet, der 1902 für eine Ausstellung den "Beethovenfries" schuf. Die mehr als 34 Meter lange Wandmalerei wechselte danach mehrmals die Besitzer und ist seit 1986 wieder im Jugendstilgebäude der Secession untergebracht.

Bis heute ist die Secession zudem ein unabhängiges, ausdrücklich der zeitgenössischen Kunst gewidmetes Ausstellungshaus. Das Programm für die jährlich 10 bis 15 international ausgerichteten Ausstellungen wird auf demokratischer Basis und nach ausschließlich künstlerischen Gesichtspunkten von den Mitgliedern des Vorstands der Künstlervereinigung erstellt.

POI

Bis 15.9.2024, Wien

Eva Beresin. Thick Air

Bis 13.10.2024, Wien

Franz Grabmayr

Museum, Wien

Wien Museum Karls­platz

Ge­schich­te, Kunst und Kultur der Stadt Wien von der Jung­stein­zeit bis zur Gegen­wart: Über­reste aus dem römi­schen Vindo­bona, Skulp­turen und Glas­male­reien von St. Stephan, Waffen und Rü­stun­gen aus dem Bürger­lichen Zeug­haus, Türken­beute, Barock­pracht.

Bis 9.9.2024, Wien

Über Touris­mus

Touris­mus hat Wert­schöpfung, Wohl­stand und Welt­offen­heit auch in die ent­legen­sten Gegenden gebracht. Dem gegen­über stehen negative Effekte: touri­stische Hotspots leiden unter dem Ansturm der Besucher.

Museum, Wien

Alber­tina

Kunst von der Renaissance bis in die Gegenwart in einem der schönsten klassizistischen Palais Europas. Sammlung Batliner, ergänzt durch außergewöhnliche Werke von Paul Klee der Sammlung Carl Djerassi und Hauptwerke der Sammlung Eva und Mathias Forberg.

Bis 26.1.2025, Wien

Auf dem Rücken der Kamele

Der thema­tische Bogen in der Aus­stellung spannt sich von den Urkamelen Nord­amerikas über deren Domesti­kation und weltweite Ver­breitung bis zur Haltung von Kameliden als nahezu univer­selle Nutztiere.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#960837 © Webmuseen Verlag