Version
19.11.2022
Zöllner zu „Schweizerisches Zollmuseum (Museum)”, CH-6978 Gandria
Schweizerisches Zollmuseum zu „Schweizerisches Zollmuseum (Museum)”, CH-6978 Gandria

Museum

Schweizerisches Zollmuseum

Museo Doganale Svizzero

Schiff ab Gandria oder Lugano
CH-6978 Gandria
Mitte April bis Ende Okt:
Di-So 12-17 Uhr

Das Museum befindet sich nahe der italienischen Grenze, in einer bezaubernden Ecke am Ufer des Luganersees. Es zeigt Vergangenheit und Gegenwart der Verwaltung und Überwachung der Grenzen (illegaler Handel, Schmuggel, Fälschungen und vieles mehr) und erzählt Geschichten über dieses Gebiet, dessen Identität seit jeher durch die Grenze geprägt ist.

Die Dauerausstellung im Erdgeschoss des Museums rekonstruiert den Alltag, die Arbeit und das äußerst harte Leben der Grenzwächter, denn es gab weder Strom noch fließendes Wasser. Auch war das Leben hier nicht ganz un­ge­fähr­lich.

Schmuggel hat die Menschen seit jeher fasziniert. In den von Armut geprägten Grenzregionen war Schmuggel zudem während Jahrzehnten eine Möglichkeit, das dürftige Einkommen aufzubessern. Der illegale Transport von Waren wie Tabak, Zucker, Salz, Reis, Fleisch oder Alkohol über die grüne Grenze war insbesondere zwischen dem Kanton Tessin und Italien stark verbreitet. Ein Teil der Ausstellung, das im Volksmund auch „Schmugglermuseum” heisst, widmet sich diesem span­nen­den Thema.

Die oberen Stockwerke bergen temporäre Ausstellungen, welche einerseits die heutigen Aufgaben und Aktivitäten der Fachspezialisten/innen Zoll und Grenzsicherheit aufzeigen, andererseits auch auf die Geschichte und das kulturelle Erbe des Grenzgebiets eingehen.

Tipp: der ehemalige Grenzwachtposten direkt am See ist von Lugano aus mit dem Schiff erreichbar, ein Besuch lässt sich somit ideal mit einer Wanderung in die malerische Umgebung oder mit einem feinen Essen in einem der nahegelegenen Grotti kombinieren. Auch einige Picknickplätze laden zum Verweilen ein.

POI

Museum, Lugano

Naturhistorisches Museum

Aspekte der Natur und Umwelt des Kantons Tessin. Dioramen mit Pflanzen und Tieren der typischen Tessiner Lebens­räume. Gesteinen, Mine­ralien und Fossilien (Reptilien des Monte San Giorgio). Große Pilz­aus­stellung.

Museum, Lugano

Kunst­museum der italie­nischen Schweiz

Dauer­aus­stellung moderner und zeit­genös­sischer Kunst, Wechsel­aus­stellungen.

Museum, Montagnola

Museo Her­mann Hesse

Kostbare Zeug­nisse der letzten 43 Lebens­jahre von Hermann Hesse, der bis zu seinem Tod in Monta­gnola gelebt hat.

Museum, Lugano

Museo Canto­nale d’Arte

Museum, Lugano

MUSEC - Museo delle Culture Villa Malpensata

Histo­rische und zeit­ge­nössi­sche Foto­grafie, zeit­ge­nössis­che Kunst, Meister­werke der Südsee aus der Samm­lung Serge Brignoni, hand­gemalte japa­nische Bilder des späten 19. Jahr­hunderts.

Museum, Lugano

Collezione Giancarlo e Danna Olgiati

Eine der bedeu­tend­sten Samm­lungen italie­nischer Kunst von 1900 bis heute, vom Nouveau Réalisme bis hin zur inter­natio­nalen Gegen­warts­kunst.

Brè sopra Lugano

Museo Wilhelm Schmid

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#7181 © Webmuseen Verlag