Version
11.4.2024
(modifiziert)
Steppenzebra zu „Museum der Natur (Museum)”, DE-20146 Hamburg
Steppenzebra (Equus quagga)
Foto: Peter Michalek, Tarangire 2001

Museum

Museum der Natur

(Zoologisches Museum der Universität Hamburg)

Martin-Luther-King-Platz 3
DE-20146 Hamburg
Ganzjährig:
Di-So 10-17 Uhr
Ft geschlossen

Vom riesigen Wal­skelett über Wisent, Okapi und Vögel bis hin zum winzigen Insekt finden sich in der Ausstellung zahlreiche faszinierende Tierpräparate. Selbst Bären, Raubkatzen, Nashorn oder Krokodile können hier ganz aus der Nähe betrach­tet werden. Zu sehen ist auch ein einzigartiger Narwalschädel aus dem Jahre 1684 sowie das berühmte NDR-Maskottchen, Walross „Antje”.

Der Eingangsbereich ist dem Anthropozän gewidmet und zeigt, wie groß der Einfluss des Menschen auf Umwelt und Lebensräume ist. Im neuen Ausstellungsbereich mit Tierpräparaten, Medienstation und Informationen zur Ausbreitung von Infektionskrankheiten geht es vor allem um Zoonosen bei Nutztieren wie Rind, Huhn und Schwein.

POI

Museum, Hamburg

Museum am Rothen­baum

Kul­tu­ren der Welt: Mas­ken der Süd­see, Indi­aner Nord­ameri­kas, Ver­samm­lungs­häuser der Maori, Alt­ägypten, Inka-Galerie, die Region Bali, Blick ins Para­dies.

Bis 26.5.2024, Hamburg

Mythos Spanien

Ab 15.6.2024, Hamburg

Watch! Watch! Watch!

Die Aus­stel­lung be­leuch­tet anhand von 230 Origina­abzügen sowie zahl­reichen Ver­öffent­lichun­gen in Illu­strierten und Büchern das Lebens­werk des Foto­grafen von den 1930er- bis in die 1970er-Jahre.

Bis 25.8.2024, Hamburg

Feste feiern!

Die Aus­stel­lung stellt nicht nur die unter­schied­lichen Elemente und viel­fältigen gestal­teri­schen Aspekte von Festen der Antike vor, vielmehr – so die zentrale Bot­schaft – sind antike Feste Ursprung unserer heutigen Festkultur.

Bis 6.7.2025, Hamburg

I.M Possible. Alles ist erlaubt

Museum, Hamburg

Geo­lo­gisch-pal­äon­to­lo­gi­sches Mu­seum

Von Karl Türschel zu­sam­men­ge­tra­ge­ne Samm­lung mit Fos­si­lien und Mine­ra­lien des Muschel­kalks. Stamm­baum der Cera­titen (Kopf­füßer), Dar­stel­lun­gen zur Schich­ten­kunde des Muschel­kalks, regio­nale Fossi­lien­funde aus dem jüng­sten Erd­zeit­alter des Quartär.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#6914 © Webmuseen Verlag