Ausstellung 13.11.21 bis 27.02.22

Heimatmuseum Vilsbiburg

Zwiefache raus!

Vom Tanz aus der Reihe

Vilsbiburg, Heimatmuseum Vilsbiburg: Der verzwickte und gar nicht so einfache Volkstanz gehört zum immateriellen Kulturerbe Deutschlands. Aber was wäre eine Ausstellung über diesen so lebhaften Tanz ohne die passenden musikalischen und visuellen Beispiele? Bis 27.2.22

„Schweinauer”, „Schleifer” oder „Bairischer”: gleich wie er auch in den verschiedenen Regionen Bayerns, in Böhmen und Mähren, Ober- und Niederbayern oder der Oberpfalz, aber auch in Teilen Frankens und Schwabens genannt wird, seit mehr als 250 Jahren erfreut es viele Menschen, „zwyfach zu danzen”. Seit 2016 gehört der verzwickte und gar nicht so einfache Volkstanz gar zum immateriellen Kulturerbe Deutschlands.

Die Ausstellung widmet sich in 8 sogenannten Modulen diesem populären Tanz: seiner Entstehungsgeschichte, seiner Ausbreitung, aber auch der Tanzpraxis, dem Wandel der Instrumentierung in den vergangenen Jahrhunderten, den verschieden Stilrichtungen bis hin zum Zwiefachen in der Kunst- bzw. der volkstümlichen Schlagermusik.

Aber was wäre eine Ausstellung über diesen so lebhaften Tanz ohne die passenden musikalischen und visuellen Beispiele? So gibt es für Interessierte nicht nur einiges zu lesen, sondern zudem auch 12 Hörstationen, die das Gelesene sinnlich erfahrbar machen, sowie Touchscreens für weitere Informationen, dazu Abbildungen, weitere Tonbeispiele, Rätsel.

Geboten wird also eine kurzweilige, abwechslungs- und lehrreiche Ausstellung für Freunde des „Zwiefachen” – oder für alle, die es am Ende dann sind!

Heimatmuseum Vilsbiburg ist bei:
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1050621 © Webmuseen