Ausstellung 22.10.19 bis 15.03.20

Museum Würth

Zwischen Pathos und Pastos

Christopher Lehmpfuhl in der Sammlung Würth

Künzelsau, Museum Würth: Die Gemälde der großen Werkschau mit rund 70 großformatigen Landschaftsbildern und Stadtansichten stammen überwiegend aus der Sammlung Würth und sind ergänzt um wenige Arbeiten aus dem Atelier des Künstlers. Bis 15.3.20

Christopher Lehmpfuhl (*1972) gilt als Shootingstar des zeitgenössischen Realismus. Ungewöhnlich für einen heutigen Künstler, doch der Berliner malt im Freien, bei Wind und Wetter, trägt mit den Händen dicke Schichten Ölfarbe direkt auf die Leinwand auf, und alle Arbeiten, häufig mehr Bildskulptur als Gemälde, entstehen sofort vor Ort.

Die Gemälde der großen Werkschau mit rund 70 großformatigen Landschaftsbildern und Stadtansichten stammen überwiegend aus der Sammlung Würth und sind ergänzt um wenige Arbeiten aus dem Atelier des Künstlers.

Museum Würth ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger #1047649 © Webmuseen