Ausstellung 26.09. bis 01.11.20

Deutsches Fotomuseum Markkleeberg

180 Jahre Fotografie

Das Bildnis vom Kinde

Markkleeberg, Deutsches Fotomuseum Markkleeberg: Am 19. August 1839 wurde die Erfindung der Fotografie erstmals in Paris öffentlich bekannt gegeben. Historische Fotografien zeigen den Wandel des Kinderbildnisses zwischen 1850 bis 1935. Bis 1.11.20

Am 19. August 1839 wurde die Erfindung der Fotografie erstmals in Paris öffentlich bekannt gegeben.

Das Bedürfnis, ein Bild von sich und seinen liebsten Angehörigen zu besitzen, ist so alt wie die Menschheit selbst. Was vorher die bildende Kunst nur einigen wenigen ermöglichte, ist seit der Erfindung der Fotografie für alle Menschen möglich geworden.

Ein Bildnis vom eigenen Kind zu besitzen oder später sich selbst als Kind betrachten zu können, ist heute eine Selbstverständlichkeit und es ist uns kaum bewusst, dass sich die Menschheit erst seit sechs Generationen im Genuss dieser Möglichkeit befindet.

Historische Fotografien aus der Sammlung des Deutschen Fotomuseums zeigen den Wandel des Kinderbildnisses zwischen 1850 bis 1935.

Deutsches Fotomuseum Markkleeberg ist bei:
POI
Verantwortlich gem. §55 Abs 2 RStV: Rainer Göttlinger. Pressemitteilungen willkommen. #1048600 © Webmuseen