Version
20.6.2023
Plakat zu „23. Triennale Ulmer Kunst”, DE-89073 Ulm

Ausstellung 01.07. bis 12.11.23

23. Triennale Ulmer Kunst

kunsthalle weishaupt

Hans-und-Sophie-Scholl-Platz 1
DE-89073 Ulm
Ganzjährig:
Di-So 11-17 Uhr

Das Motto orientiert sich an den im Sommer 2023 beginnenden umfassenden Baumaßnahmen im Museum Ulm, dessen Raumnutzungsstruktur und Erscheinungsbild durch den Umbau von vier Gebäuden innerhalb des Museumskomplexes sich wesentlich verändern wird. Zum zweiten Mal in der Geschichte der Triennale Ulmer Kunst wird daher die Ausstellung in der kunsthalle weishaupt präsentiert, in der das Museum Ulm während der Umbaumaßnahmen zu Gast ist.

Künstler, die in Ulm oder Neu-Ulm, im Alb-Donau-Kreis oder im Landkreis Neu-Ulm geboren sind, leben oder arbeiten, wurden eingeladen, Kunstwerke aus den vergangenen drei Jahren einzureichen und an der 23. Triennale Ulmer Kunst teilzunehmen. Das Motto „Vorsicht Umbau” lud dazu ein, Spielräume für die schöpferische Phantasie zu öffnen, wie auch das Erproben neuer Ausdrucksformen zu beflügeln als auch die Lust am künstlerischen Experiment mit einem erweiterten Umbaubegriff zu wecken.

POI

Ausstellungsort

kunst­halle weis­haupt

Privat­samm­lung des Unter­neh­mers Sieg­fried Weis­haupt, eine der be­deu­tend­sten Kollek­tio­nen zeit­ge­nös­si­scher Kunst in Deutsch­land.

Bis 6.10.2024, Ulm

honey & bunny

Das Künstler­duo honey & bunny bringt Super­markt­regale und Hoch­beete in die Aus­stellungs­räume, um sie mit neuen Inhalten zu füllen.

Museum, Ulm

Museum Brot und Kunst

Ein­zig­arti­ges Themen­museum zur Ge­schichte des Brotes als einer un­ent­behr­lichen Grund­lage mensch­licher Exi­stenz, Kultur und Zivili­sation. Zahl­reiche Objekte zur Technik­geschichte der Brot­her­stellung, größte Samm­lung zur Kultur­ge­schichte des Brotes welt­weit

Museum, Ulm

Denk­Stätte Weiße Rose

Doku­men­ta­tion über Hans und Sophie Scholl sowie 22 weitere Ulmer Mit­strei­ter, die auch vom Volks­gerichts­hof ver­ur­teilt wur­den.

Museum, Ulm

Naturmuseum Ulm

Erleb­nis­museum mit Er­fah­rungs­be­rei­chen zur multi­sen­so­ri­schen Wahr­neh­mung der Umwelt. Aus­stel­lungen nach päda­go­gi­schen Gesichts­punkten zur Mine­ra­logie, Geo­logie, Palä­onto­logie, Botanik und Zoo­logie.

Verantw. gem. §55 Abs 2 RStV:
Rainer Göttlinger
Pressemitteilungen willkommen
#3101773 © Webmuseen Verlag